Leserbeitrag von Hans Peter Kinzl

Ausflug der Nachbarschaftshilfe Ebnat

  • Nachbarschaftshilfe und Krankenpflegeverein Ebnat beim Ausflug im sonnigen Märchengarten in Aalen.

Wozu in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah!

Es ist Sommer, herrliches Wetter – wieder einmal meinte es Petrus gut mit der Nachbarschaftshilfe und dem Ausschuss des Krankenpflegeverein Ebnat. Am Samstag, den 23. Juni führte der gemeinsame Ausflug in unsere Kreisstadt Aalen.

Wir wollten die Gelegenheit nützen, unsere Heimatstadt mal von einer ganz anderen Seite zu entdecken. Präsentierte sich Aalen doch im Rahmen der Aktion „Aalen City blüht“ ganz märchenhaft! Verschiedene Gärtnereien haben die Innenstadt für die nächsten Wochen in einen zauberhaften Märchengarten verwandelt. So begrüßten uns Schneeweißchen und Rosenrot in herrlich blühenden Kleidern, und auch Frau Holle schüttelte ihre Federn in die blühenden Gärten der Innenstadt.

Gut gelaunt setzten wir uns vor ein Eiscafe und konnten beim Genuss eines leckeren Eisbechers einen Hauch italienischer Lebensart spüren. Interessante Einblicke in die Stadtgeschichte gab uns anschließend Herr Schorr vom Tourismusbüro, als er uns durch die Aalener Innenstadt führte. Die Zeitreise ging von den Kelten zu den Römern ebenso, wie zu Kaiser Karl, Napoleon und hin zu Blasius Schimmel (besser bekannt als „Brezga Blase“). So manche Geschichte und Anekdote kannten selbst wir Ebnater noch nicht, und so erfuhren wir nicht nur, dass der berühmte Aalener Spion im Rathausturm seine Pfeife erst viele Jahre später in den Mund bekam.

Auf unserem Rundgang trafen wir nebenbei noch auf Hänsel und Gretel, Hase und Igel, aber auch Schneewittchen und Rotkäppchen. Beim gemeinsamen Abendessen (natürlich im Garten einer guten Gaststätte der Innenstadt) ließen wir den schönen Tag ausklingen, ehe uns der Weg wieder zurück nach Ebnat führte.

© Hans Peter Kinzl 01.07.2012 11:24
5153 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.