Zu kritischem Denken unfähig

Vor wenigen Wochen wollte MdL Winfried Mack dazu beisteuern, Aalener Schülern kritisches Denken beizubringen. Am Beispiel des SchwäPo-Interviews mit ihm können wir erfahren, wie kritisch ein führender Kopf der baden-württembergischen CDU denkt. Nicht sie sei schuld an ihrem Debakel, schuld sei der böse SPD-Altkanzler Schröder. Sehr witzig: Die EnBW-Mauschelei ist vielmehr das denkbare eklatanteste Beispiel für das, was Königin Angela vormacht, nämlich die Politik von den Finanzjongleuren bestimmen lassen. Außerdem fragt es sich, warum MdL Mack sich wegen des C so ziert. Müsste er vielleicht zur Beichte? Paul I. Anderson, Aalen
© Schwäbische Post 31.07.2012 21:45
1391 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.