Seltene Gäste

Am Futterplatz unterm Gartentisch, der eigentlich für die Amseln eingerichtet wurde, fanden sich zehn Seidenschwänze ein und ließen sich die Apfelstücke schmecken. Seidenschwänze sind Insekten- und Beerenfresser, die aus ihren Brutgebieten in Nordfinnland bis Nordrussland bei Nahrungsknappheit in schneereichen Wintern bis in unsere Breiten ausweichen und von Beeren und Fallobst leben.
© Schwäbische Post 03.04.2013 19:48
2745 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.