Hier schreibt die Rettungshundestaffel Ostwürttemberg

Gemeinschaftstraining der Rettungshundestaffel Ostwürttemberg e.V. mit Malteser Rettungshundestaffel Schwäb. Gmünd

  • Ein Teil der Rettungshundeführer und Helfer im Steinbruch
  • Abordnung der zwei Staffeln im Dreherhof beim "Tag der offenen Tür"
  • Einteilung der Gruppen im Gelände
  • Bellübungen mit der 20 Wochen jungen Luna
  • Ich riech Dich schon . . . .
  • Da ist er - her mit der Belohnung !!!

Beim gemeinsamen Training am Sonntag, 07.07.2013 waren insgesamt ca. 25 Hundeführer/Helfer mit ihren angehenden oder bereits geprüften Rettungshunden anwesend.

Die Ausbilder der Malteser arbeitet mit den Hunden der Ostwürttemberger und umgekehrt.

Gearbeitet wurde in einem Steinbruch, was für einige Flächen-Hunde das erste Mal war. Es war für die Hunde manchmal nicht gerade einfach, die sogenannte Witterung ( Geruchspartikel  der versteckten Personen ) durch den Wind aufzunehmen, da dieser permanent drehte. Dazu kam, dass manche Verstecke auch etwas schwierig waren.

Die Hunde suchten – je nach Stand in der Ausbildung- teilweise bis zu drei Personen. Diese waren in Röhren, auf Förderbändern, auf Trümmerkegeln oder in Hütten versteckt.

Zwischen den Suchen, während die nächsten „vermissten Personen“ versteckt wurden, war Zeit für einen regen Erfahrungsaustausch. 

Die Mantrailer ( Personensuch-Hunde ) kamen auch nicht zu kurz, für sie wurden im nahegelegenen Ort die Trails ( Geruchsspuren ) gelegt, welche die Mantrailer zur Zufriedenheit der Ausbilder absolvierten.

Da zur selben Zeit im Tierheim Dreherhof der „Tag der offenen Tür“ war, stellten der Staffelleiter Michael Berger der RHS Malteser  Schwäb. Gmünd und der 1. Vorsitzende Wolfgang Köllges der RHS Ostwürttemberg e.V., die Arbeit der beiden Staffeln sowie die Zusammenarbeit vor.

Es durften sich Freiwillige verstecken und von den Rettungshunden suchen lassen, was von den Besuchern gerne angenommen wurde.

Ausklingen ließ man das Gemeinschaftstraining am Abend bei einem erfrischenden Getränk und vielen Diskussionen, Anregungen und dem Fazit, dass dies nicht das letzte gemeinsame Training war.

 

 

© Rettungshundestaffel Ostwürttemberg 12.07.2013 15:46
4324 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy