Leserbeitrag von Frieder Kohler

Über BRENNPUNKTE nachdenken!

  • Frieden statt Gewalt

Friedfertig und ruhig tritt Gustl Mollath auf. Als gewalttätig beschreibt ihn seine Ex-Frau. Ihre Version hat dem 56-Jährigen sieben Jahre Zwangsaufenthalt in der Psychiatrie beschert. Plötzliche frei zu sein, überrascht ihn.

PATRICK GUYTON heute im Brennpunkt (Strate.net lesen! Empfehlenswert!)

dazu: www.justiz.bayern.de/gericht/olg/n/presse/archiv/2013/04049/index.php

dazu heute

Ein Fernsehfilm als Wachrüttler

Das Schicksal des Justizopfers Harry Wörz gilt als Beispiel für Fehler im Rechtssystem

Fast 14 Jahre lang hat das Justizopfer Harry Wörz um sein Recht kämpfen müssen - die Folgen quälen ihn bis heute. Jetzt wird sein Schicksal verfilmt. Der SWR will das Versagen der Gerichte aufzeigen.

(SchwäPo/Südwest)

und in Berlin wird ein nackter Mann in einem Brunnen (mit Messer "bewaffnet") von einem Polizeibeamten erschossen...

In Bayern begann der Prozeß gegen einen in Notwehr (!) handelnden Polizeibeamten, der einer gefesselten Frau schwere Verletzungen im Gesicht zufügte, als er mit der Faust zuschlug...

Genug für heute, gönnen wir uns zusammen einen Freudentag mit und für Gustl Mollath, vergessen aber jene nicht, die sich weiterhin in den Fängen von Politik, Justiz und Psychiatrie befinden!

 

 

© Frieder Kohler 07.08.2013 14:03
11976 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy