Hier schreibt die Rentnergemeinschaft der Bosch Automotive Steering Schwäbisch Gmünd

Herbstwanderung der ZFLS-Rentnergemeinschaft

  • auf Waldwegen
  • und auch auf befestigten Wegen

Die ZFLS-Rentnergemeinschaft muss wohl einen besonderen Draht zu Petrus haben, denn so viel Glück mit dem Wetter gibt es nicht. Schon bei der Frühjahreswanderung hörte es mit Beginn der Wanderung auf zu regnen und die Sonne kam zu Vorschein. So war es auch diesmal, die ganze Woche Regen, sogar noch am Morgen hat es geschüttet, aber rechtzeitig zur Wanderung war es wieder trocken und die Sonne schaute hin und wieder nach den ZFLS-Wanderer.

Der Stellvertretende Vorsitzende der ZFLS-Rentnergemeinschaft Karl-Heinz Haag begrüßte die stattliche Zahl der Wanderer und freute sich, dass so viele gekommen sind. Er übergab die Gruppe dem Wanderführer Rudi Arnold, er hatte diese Wanderung ausgesucht. Los ging es vom Gasthaus „Hirsch“ durch das schmale Birkengässle, man überquerte an der Fußgängerampel die Gmünder-Straße, am alten Schulhaus vorbei ging es hinüber zum Kaltenbachweg. Wunderbar zum Laufen und mit Blick zu den Kaiserbergen wanderte die ZFLS-Altschaffern den Waldweg entlang in Richtung Paulusheim. Beim Übungsplatz des Vereins für Deutsche Schäferhunde e.V. verließ man den Wald, um über Birkach zurück zum Kaltenbachweg zu kommen. Nach gerade mal zwei Stunden kamen die Wanderer durstig und hungrig wieder beim Gasthaus „Hirsch“ an. In Windeseile wurden die Wanderer mit Getränken und Speisen versorgt. Der Vorsitzende Franz Reichenauer sprach noch einige Worte zu den Wanderer und freute sich, dass alle so tapfer durchgehalten haben und gab bekannt, dass alle wieder einen Verzehrgutschein, Dank der Zuwendung ihres früheren Arbeitgebers, der Firma ZFLS erhalten, großer Beifall begleiteten diese Worte. Bei bester Unterhaltung verging die Zeit wie im Fluge, denn es ist schon eine wunderbare Sache, wenn man jahrelang zusammen gearbeitet hat und jetzt im Ruhestand immer noch in gemütlicher Runde mit den Kollegen über die Zeiten damals reden kann, wie immer war ja um 18 Uhr Schluss. Viele verabschiedeten sich von einander mit den Worten, also dann bis zur Weihnachtsfeier am 13. Dezember im Stadtgarten.

© Rentnergemeinschaft der Bosch Automotive Steering Schwäbisch Gmü 15.09.2013 15:11
6380 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy