Hier schreibt das THW Ellwangen

Der nächste Sturm kann kommen

  • Sägen im Simulator
  • Unter Spannung

3 weitere Helfer erhalten Berechtigung für Sägen von Sturmholz

ELLWANGEN/BARTHOLOMÄ – Das Unwetter Mitte August zeigte wie schnell es gehen kann. In kürzester Zeit wurden der Campingplatz Hammerschmiede und weitere Objekte von einem tornadoähnlichen Wind heimgesucht.

Um bei solchen Situationen aktiv werden zu dürfen, bilden sich freiwillige Helfer in den Hilfs- und Rettungsorganisationen stetig fort.

Der Forstlichen Hauptstützpunkt Wental bot dazu den 2-tägigen Lehrgang „Arbeiten im Sturm- und Bruchholz“ an, welchen 3 Helfer des THW Ellwangen am 18.-19.09.2013 besuchten. Zusammen mit 16 Helfern aus dem Geschäftsführerbereich Göppingen wurden sie im „Arbeiten im Sturm- und Bruchholz“ geschult. Der Lehrgang baut auf die im Frühjahr angebotenen Module 1 und 2 auf entspricht den Richtlinien der GUV I 8624 der für solche Arbeiten die rechtliche Grundlage bildet.

Die Helfer aus den Ortsverbänden Göppingen, Schwäbisch Gmünd, Gruibingen, Aalen und Ellwangen erlangten durch die Schulung das Modul 3 und 4 und können nun als Motorsägenführer in sturmgeschädigten Bereichen tätig werden.

Weitere Infos unter:

www.thw-ellwangen.de

https://www.facebook.com/THWEllwangen

 

© THW Ortsverband Ellwangen 28.09.2013 18:44
3313 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.