Hier schreibt das Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Aalen

Erste Hilfe-Unterricht des DRK: Blaulicht an der Aalener Grauleshofschule

  • „Juniorhelfer“ am Start – die Grauleshofschule und das Aalener Jugendrotkreuz machen die Schülerinnen und Schülern der Grundschulklassen fit in Sachen Erste-Hilfe. Joachim Pötig vom DRK (links) weiß Antworten auf alle Helfer-Fragen und Rektor Wolfgang Becker (rechts) freut sich über so viel Hilfsbereitschaft in seiner Schule.

Erste Hilfe-Unterricht an Schulen gibt es nicht erst seit gestern. Aber das neue Projekt des Jugendrotkreuzes, „Juniorhelfer – Kinder helfen Kindern“, wurde nun speziell für Grundschulen in das passende pädagogische Konzept gegossen, um für diese Altersgruppe besonders verständlich zu sein. Bisher gab es für alle Altersklassen ein einheitliches Unterrichtsmanuskript. Seit diesem Schuljahr wird Erste Hilfe in Schulen vom Deutschen Roten Kreuz zweigleisig vermittelt. Ab der 5. Klasse als Schulsanitätsdienst und von Klasse eins bis vier im neuen Juniorhelferprojekt – Kinder helfen Kindern. Dieses Anleitungspaket wird den Schulen im Altkreis Aalen seit September nun auch vom DRK-Kreisverband Aalen e.V. zur Umsetzung angeboten.

Spielerisch werden Unfallsituationen aus der kindlichen Erlebniswelt nachgestellt und entsprechende Erste-Hilfe-Maßnahmen geübt. Dazu gehören z.B. richtiges Verhalten auf dem Schulweg, in der Freizeit und im Haushalt, die einzelnen Schritte der Rettungskette und deren Bedeutung im Notfall sowie einfache Erste-Hilfe-Maßnahmen bei kleinen Wunden, Verbrennungen oder Nasenbluten. Höhepunkt wird die Vorführung eines Rettungswagens des DRK sein. Mit diesem frühzeitigen Projekt sollen den Kindern Ängste und mögliche Vorbehalte gegenüber ersten Hilfsmaßnahmen genommen werden. Nach der Vermittlung der Inhalte haben die Kinder keine Befangenheit mehr und wissen genau was zu tun ist, wenn sich jetzt einmal die Freundin oder der Freund in der Freizeit verletzten sollte. Am Ende bekommen alle Teilnehmer eine Urkunde überreicht. So macht Erste Hilfe Spaß. Nebenbei werden Erfolgserlebnisse vermittelt, sowie die Handlungskompetenz und das Selbstbewusstsein der Kinder gestärkt.

„Den Anfang machte die Grauleshofschule in Aalen. An ihrer Schule stehen später die teilnehmenden Schüler/-innen in der Pause und bei Sport und Spiel als Ersthelfer bereit. Mit dem alterspezifischen Unterrichtsmaterial werden ca. 15 Grundschüler der vierten Klassealtersgerecht zur korrekten Ersten Hilfe angeleitet. Joachim Pötig, erfahrener DRK-Helfer, der bereits seit 21 Jahren den Schulsanitätsdienst an der Grauleshofschule vermittelt, steht den Schülern mit seinem Wissen verständnisvoll und hilfreich zur Seite.“, fasst Stefanie Ziegelbaur, Leiterin des Aalener Jugendrotkreuzes ein zentrales Element des Unterstützungspaketes zusammen.

Damit die kleinen Ersthelfer in der Grauleshofschule bei möglichen Einsätzen in den Pausen auch ausgerüstet sind, bekamen sie zum Start Mitte September den Juniorhelferrucksack mit Inhalt überreicht.

© Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Aalen 30.09.2013 11:58
4327 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy