Kurz und bündig

„Verlaibt en jeda Schurz“

Bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts war die Schürze das weibliche Alltagsbekleidungsstück. Gerda Schupp berichtet am Mittwoch, 9. Oktober, um 19.30 Uhr im Museum im Seelhaus aus der Kulturgeschichte der Schürze. Eintritt frei, Spenden erbeten.
© Schwäbische Post 08.10.2013 20:48
1634 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy