FRÜHJAHRSMARKT MIT VERKAUFSOFFENEM SONNTAG

Ideenvielfalt aus der Region

Eine interessante Attraktion, die gleichzeitig die große Bandbreite an Ideen in der Region zeigt, ist der Bopfinger Freizeitkünstlermarkt.
  • Eindrücke von der Freizeitkünstlerausstellung zum Bopfinger Frühjahrsmarkt. Fotos: sik
  • Rosi Schmid (vorne) und Renate Schiele bauen jedes Jahr die Tombola auf.
Zum sechsten Mal präsentieren kreative Menschen ihre Ideen und verkaufen ihre Kunstwerke. Initiator ist die lokale Agenda-Gruppe Kultur und Soziales Bopfingen. Das zweite Obergeschoss des evangelischen Gemeindehauses Bopfingen verwandelt sich am Sonntag, 22. März von 11 bis 14 Uhr zu einem großen Freizeit-Künstlermarkt.Bopfingen. 26 Künstlerinnen und Künstler haben unter der Ägide der lokalen Agenda-Gruppe eine Palette an Kostbarkeiten zusammengetragen, die vor tollen Ideen nur so sprüht. „Wir sind sehr glücklich, dass so viele Künstler mit ihren Werken dabei sind“, sagt Ingrid Gottstein, Sprecherin der Agenda-Gruppe.
So werden selbst gefertigte Ikonen zu sehen und erwerben sein, handgefertigte Springerle-Models, Perlenschmuck, Ölgemälde, Schönes aus Stoff, Floristik, Getöpfertes, Filz- und Lederschmuck und österliche Dekorationen. „Da kann man sich gut inspirieren lassen“, beschreibt Ingrid Gottstein und freut sich auch, dass zwei Buchautorinnen ebenfalls anwesend sind: Doris Rauskolb aus Ellwangen ist Krimi- und Sachbuchautorin, Laura Wörle aus Neresheim hat sich dem Krimi und der Fantasiegeschichte verschrieben.
Die Agenda-Gruppe selbst hat einen eigenen Stand mit Selbsteingemachtem und Selbstgestricktem. Von 11 bis 17 Uhr können die Frühjahrsmarktbesucher in den schönen Kostbarkeiten stöbern und vielleicht auch das eine oder andere Teil mit nach Hause nehmen. „Unser Markt erfreut sich immer einer großen Beliebtheit“, weiß Ingrid Gottstein.
Und das tut auch die Tombola im Erdgeschoss des Gemeindehauses. 1000 attraktive Preise haben die Bopfinger Einzelhändler und Firmen gespendet. Renate Schiele und Rosi Schmid aus Aufhausen bauen im Vorfeld wie jedes Jahr in stundenlanger Arbeit die Tombolapreise ansprechend auf und zeichnen sie mit Nummern aus. Auch die Lose stellen Renate Schiele und ihre Tochter in Heimarbeit selbst her.
Wie letztes Jahr haben sich ein paar Asylbewerber, die in Bopfingen leben, bereit erklärt, ihre Deutschkenntnisse ganz praktisch anzuwenden und die Agenda-Gruppe zu unterstützen. „Sie geben die Preise an die Gewinner aus“, sagt Ingrid Gottstein. Der Erlös kommt einem sozialen Zweck zu Gute.
Das Gemeindehaus ist barrierefrei und somit können auch Rollstuhlfahrer und Rollatornutzer die Ausstellung besuchen. Der Eintritt ist kostenlos. sik
© Schwäbische Post 18.03.2015 13:32
733 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.