POLIZEIBERICHT

Auf der A7 geschleudert

Ellwangen. Am Freitag, gegen 7.10 Uhr, fuhr ein 63-Jähriger mit dem Auto auf der A 7 in Richtung Würzburg. Infolge zu hoher Geschwindigkeit verlor er auf der regennassen Fahrbahn vor der Anschlussstelle Ellwangen die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und prallte letztlich gegen die Mittelschutzplanken. Am Fahrzeug und den Schutzplanken entstand ein Gesamtschaden von rund 10 000 EUR.
© Schwäbische Post 19.04.2015 21:38
559 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy