Tempolimit unnötig

Zu „Von der LEA zu Fuß“ in die Stadt“:
„Auch wenn ich in ein Fettnäpfchen trete – lasst doch bitte die Kirche im Dorf. Über ein halbes Jahrhundert sind Tausende von Soldaten bei jeden Witterungs-, Licht- und Sichtverhältnissen, einzeln und in Gruppen- oder Zugstärke diesen bestens ausgebauten Gehweg entlang gegangen, gelaufen und marschiert – und mir ist kein einziger Unfall bekannt. Die Idee der Gehwegbeleuchtung ist für mich gerade noch so nachvollziehbar. Aber wenn sich die Autofahrer an die bestehenden Geschwindigkeitsbeschränkungen zwischen der Südtorauffahrt und dem Ortsschild halten, ist eine weitere Beschränkung unnötig – und an manchen anderen Stellen im Großraum Ellwangen sicher eher angebracht.
Monika Benninger-Köder, Ellwangen
© Schwäbische Post 19.04.2015 21:38
2681 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy