Hier schreiben die Aalener-Eissport-Freunde

1. Bundesliga Eis der Damen und Herren - Vorrunde

1. Bundesliga Eis der Damen und Herren - Vorrunde

Die 1. Bundesliga der Damen und Herren auf Eis - Vorrunde - wurde am 26.10. 2013 in Bietigheim-Bissingen in der neuen EgeTransArena ausgespielt. Es hatten sich 7 Damen- und 17 Herrenmannschaften qualifiziert. Die Damen spielten eine Doppelrunde und die Herren eine Einfachrunde, d.h., die Damen hatten 12 Spiele und die Herren hatten 16 Spiele zu absolvieren. Monika und Alois Pöhler vertraten jeweils in einer Landesauswahlmannschaft die Aalener-Eissport-Freunde e.V. Pünktlich um 07.30 Uhr wurde das Turnier angepfiffen. Bei den Damen konnte die Mannschaft von Monika Pöhler das erste Spiel gegen Esslingen/Mönchweiler hoch gewinnen. Der erste Spielgewinn eines Turniers ist immer besonders wichtig, denn dann weiß man, wo man ungefähr steht. Doch leider ging es nicht so weiter und es kam der erste Dämpfer, denn man kassierte gegen Bad Friedrichshall die erste Niederlage. Dies fand die Mannschaft nicht besonders tragisch, denn gegen die Damen aus Ebhausen erreichte man anschließend ein Unentschieden. Der nächste Gegner war nun die junge Mannschaft aus Freiburg. Hier dachte die LEV, dieses Spiel muss mit einem Sieg enden. Doch weit gefehlt. Schnell lag die Auswahlmannschaft in Rückstand. Dieser war nicht mehr aufzuholen und so ging auch dieses Spiel verloren. Doch man steckte den Kopf nicht in den Sand. Man konzentrierte sich auf das kommende Spiel, der Gegner war Stuttgart-Vaihingen. Jede Mannschaft konnte Kehren gewinnen, so dass es vor der sechsten und letzten Kehre 15:13 für die LEV stand. Doch leider ging das Spiel mit 15 : 17 verloren. Die Mannschaftführer von Stuttgart-Vaihingen setzte zum Schluss einen Superschuss und gewann somit für ihre Mannschaft. Dieser unnötigen Niederlage folgte ein wichtiger Sieg gegen Langenargen. Mit einem Spielstand von 5 : 7 Punkten ging es dann in die Pause. Danach kam die Mannschaft gestärkt und voller Selbstbewusstsein zurück. Man absolvierte nun die zweite Runde sehr konzentriert. Die Spiele gegen Esslingen/Mönchweiler, Freiburg, Stuttgart-Vaihingen, Langenargen und Ebhausen wurden deutlich gewonnen. Nur beim Spiel gegen Bad Friedrichshall musste man sich mit einem Unentschieden zufrieden geben. Doch das war nicht weiter tragisch, denn die LEV belegte am Ende des Turniers den 1. Platz mit 3 Punkten Vorsprung. Dies ist zwar nicht besonders viel, aber der Grundstein für die Rückrunde, die am 09. 11.2013 in der Eiswelt in Stuttgart auf der Waldau stattfindet, ist gelegt.

Alois Pöhler hatte mit seiner LEV Baden-Württemberg nicht so viel Glück. Da die Mannschaft ganz neu formiert war, fehlte es doch hin und wieder an der Abstimmung. Keiner wusste genau, was der andere kann und auf welcher Position die Stärken des einzelnen Spielers lagen. Doch man raufte sich zusammen und spielte so gut es ging mit. Das eine oder andere Spiel konnte trotzdem gewonnen werden. Am Schluss des Turniers fand man sich auf dem 14. Platz wieder. Dies ist nicht weiter tragisch, denn bei der Rückrunde in Stuttgart kann mit sich dann immer noch um einige Plätze verbessern.

© Aalener-Eissport-Freunde 01.11.2013 11:13
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.