Hier schreiben die Aalener-Eissport-Freunde

Adventsfahrt des AEF nach Würzburg

In diesem Jahr beschlossen die Aalener-Eissport-Freunde e.V., dass die Adventsfahrt nach Würzburg gehen soll. Man engagierte wieder den Oldtimerbus "Sonja". Am 07.12.2014 ging die Fahrt um 13.00 Uhr los. Über die A7 erreichte man gegen 15.00 Uhr Würzburg. Der Würzburger Weihnachtsmarkt findet auf dem Marktplatz statt. Dieser wird umrahmt von alten Höfen und Bürgerhäusern mit zum Teil sehr schönen Rokokofassaden. Mit 100 Ständen fügt sich das Angebot der Händler in diese Kulisse ein: Gewürze, Christbaumkugeln und Schnitzereien, Kerzen, Keramik, Spielwaren, Kinderkarussells und vielem, was zur Weihnachtszeit gehört. Selbstverständlich fehlt der Glühwein genauso wenig wie die gebrannten Mandeln und andere Spezialitäten, die Leib und Seel erwärmen. Stimmungsvoll wurde der Weihnachtsmarkt an diesem 2. Advent von Albhornbläsern umrahmt. Beim Bummeln über den Weihnachtsmarkt konnten so die Mitgliedern das eine oder andere "Mitbringsel" finden. Auch wer sich für die Sehenswürdigkeiten Würzburgs und die Altstadt interessierte, kam voll auf seine Kosten. Besichtigen konnte man den Dom St. Kilian, die Schönbornkapelle - sie ist die viertgrößte romanische Kapelle Deutschland. Auch die Würzburger Residenz - Hauptwerk des süddeutschen Barock und eines der bedeutendsten Schlösser Europas, sowie das Rathaus, luden zum Verweilen ein. Das Rathaus besteht aus mehreren Gebäuden und einem Innenhof. In diesem fand der Künstler-Weihnachtsmarkt - Handwerk vom Feinsten - statt. Vom Rathaus war es nicht mehr weit auf die Alte Mainbrücke. Hier hatte man einen malerischen Blick auf die Festung Marienberg, die Wallfahrtskirche Käppele und auf den "alter Kranen" - ein Wahrzeichen der Stadt am Flussufer. Nach all den vielen Eindrücken und Ausblicken war dann ein Glückwein und eine Bratwurst längst überfällig. Hier hatte man die Qual der Wahl. Die Auswahl an verschiedenen Glühweinen und Würsten war sehr groß - aber jeder fand dann für sich doch den richtigen Geschmack. Gegen 18.00 Uhr verließ man dann wieder Würzburg Richtung Aalen. Unterwegs kehrte man noch zum Abendessen ein und gegen 22.00 Uhr kamen alle wieder wohlbehalten an.

© Aalener-Eissport-Freunde 09.12.2014 18:32
1690 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.