Hier schreibt der AWO-Ortsverein Aalen

AWO-Nachmittag im Zeichen des Herbstes

Ganz herbstlich gab sich das Programm des Kaffeenachmittags der AWO. In der frisch renovierten Cafeteria der Begegnungsstätte wurde selbst gebackener Birnenkuchen serviert. Dazu erzählte Seniorenbetreuerin Ute Hommel ein Birnenmärchen von einem Dummling, der ein graues Männchen, aber auch eine schöne Prinzessin erlöste. Erinnerungen an die Schulzeit wurden wach, als das Gedicht über Herrn Ribbeck auf Ribbeck im Havelland vorgetragen wurde. Und auch das Lied vom spannenlangen Hansel, der mit seiner nudeldicken Dirn die Birnen schüttelt, war bei fast allen noch parat.
Auf großes Interesse stieß der Bericht von Heinz Starz über das neue AWO-Seniorenmobil. Mit dem gesponserten Fahrzeug kann der Fahrdienst mit ehrenamtlichen Fahrern, organisiert von Starz, „Fahrgäste ab 60 Jahre zu jedem gewünschten Ziel“ fahren. Wichtig, so Starz, ist die rechtzeitige Anmeldung der Fahrt. Er bat aber auch darum, im Verhinderungsfall rechtzeitig wieder abzusagen. Bisher werde der Dienst gut angenommen. Man bemühe sich, die am Anfang unvermeidlichen Probleme auszuräumen. Das AWO-Seniorenmobil kann immer dienstags und freitags von 8 – 11 Uhr unter Tel. 0174/4660175.angefordert werden.
Die Geburtstagskinder wurden mit einer Flasche Wein beschenkt. Geschäftsführerin Birgit Ulbert wies auf eine Reise nach Bad Brückenau vom 12. bis 15. Oktober hin. Die nächste AWO-Veranstaltung ist ein Ausflug nach Königsbronn am Samstag, 7. Okt. 2017, mit Ortsführung, Besuch eines Cafés und einem Besuch in der Georg-Elser-Gedenkstätte. Für alle Veranstaltungen ist eine Anmeldung nötig in der Geschäftsstelle jeweils Dienstag und Donnerstag unter Tel. 66556.

© AWO-Ortsverein Aalen 17.09.2017 13:28
880 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.