Lange setzt sich für den Tunnel ein

B 29 Wie sich SPD-Bundestagsabgeordnete Christian Lange für die Tunnellösung stark macht.

Böbingen. Die Unterlagen zur Vorplanung des vierstreifigen Ausbaus der B 29 in Böbingen liegen nun dem Landesverkehrsministerium zur Prüfung vor.

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Christian Lange teilt dazu dieser Zeitung mit: „Die nächsten Wochen sind entscheidend. Verkehrsminister Winfried Hermann muss nun über die Varianten, die ihm das Regierungspräsidium Stuttgart vorgelegt hat, entscheiden. Ihm kommt dabei eine große Verantwortung zu! Ich habe mich deshalb mit einem Schreiben an ihn gewandt und nochmals auf die enorme Tragweite der Entscheidung für die Zukunft der Gemeinde Böbingen und die seiner Einwohner hingewiesen“, schreibt Christian Lange. Und weiter: „Ich stehe hinter der Forderung der Gemeinde, den vierstreifigen Ausbau der B 29 in der Ortslage von Böbingen in Form eines Tunnels zu realisieren.“

Werben für den Tunnel

Deshalb habe er bereits im vergangenen Jahr seinen Kollegen aus dem Bundesverkehrsministerium, Parlamentarischen Staatssekretär Steffen Bilger, zur Besichtigung in Böbingen empfangen, um für die Tunnellösung auf Bundesebene zu werben, so Christian Lange in der Mitteilung weiter.

© Schwäbische Post 13.04.2020 21:52
318 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy