Neues vom Spion

Drei Rehe für die Räte

Gebührend will sich OB Rentschler verabschieden von den seitherigen Gemeinderäten und gleichzeitig die neuen willkommen heißen. Bei einem lecker Festessen in der „Erzgrube“ nächsten Freitag, genau einen Tag nach der Vereidigung der neuen Räte. Aufgetischt wird Wild, genauer: drei Rehe, frisch geschossen von dem dann Ex-Gemeinderat Alfred Roder. Geladen hat der Maître de Plaisir 85 Frauen und Männer – gespeist wird gegen eine freiwillige Spende für Mosambik.

© Schwäbische Post 28.06.2019 22:27
697 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.