Hier schreibt die Modellfluggruppe Ostalb

Gebietsversammlung des DMFV

Wenn der DMFV ruft, dann muss man schon folgen. Jeder ist eingeladen - und wenn es schon so in der Nähe ist, dann nischt wie hin. Das Lokal, das Gasthaus zur Krone in Durlangen hat einen schönen Saal, also eigentlich für diese Zwecke gut geeignet, allerdings für ein schmackhaftes Essen nicht die erste Wahl. Der Koch heißt Maggi und beherrscht am besten die Fritteuse. Aber wir sind ja schließlich nicht zum Essen nach Durlangen gefahren. Der Saal war gut gefüllt und die Veranstaltung wurde von den beiden Gebietsverantwortlichen Jürgen Lutz und Reiner Grab geleitet.

Nach der Begrüßung und der Feststellung der Tagesordnung - wir sind eben in Deutschland und alles hat seine Ordnung - hielt Jürgen den Bericht. Hauptgegenstand der Kampf mit dem Verkehrsministerium um die Luftverkehrsordnung. Hier ist ja der Ausgang allen bekannt, so dass ich mir Ausführungen sparen kann. Dass der Kenntnisnachweis online erworben werden kann, sollte sich auch herum gesprochen haben.

Im Regionalgebiet wurden im Berichtszeitraum eine Jugendmeisterschaft sowie drei überregionale Wettbewerbe durchgeführt. Mit Stand vom August 2017 haben wir 90.082 Mitglieder, die, zwar nicht alle, 1.341 Vereine im DMFV bilden. Da es immer noch eine ganze Reihe von Vereinen gibt, die bisher über keine Aufstiegserlaubnis verfügen, nimmt die Zahl der entsprechenden Anträge zu, im Berichtszeitraum waren es 7. Dabei gibt es zunehmend Probleme mit den gesetzlichen Abstandsauflagen des § 21 LuftVO.

Zum TOP Beschlüsse und Termine wurde informiert, dass im September der Präsidiumsbeschluß gefaßt wurde, den Geschäftsführer des DMFV Frank Weigand von seinen Aufgaben zu entbinden. Die nächste Hauptversammlung des DMFV findet am 14.03.2018 in Bamberg statt. Die Durchführung Messe in Sinsheim ist noch fraglich, sicher sind für 2018 nur Dortmund und Friedrichshafen.

Zum Top Vereinsrecht und Flugleiterschulungen wurde ausgeführt, dass der Bedarf an Schulungen zum Vereinsrecht an den Gebietsbeauftragten Jürgen Lutz zu senden sind. Eine ist für das Frühjahr beim MBC Bühlertal geplant, die Teilnehmerzahl ist auf 40-45 beschränkt. Ggf. wird ein zweiter Termin organisiert.

TOP Jugendarbeit - in Marbach wurden die regionalen Jugendmeisterschaften durchgeführt. Teilgenommen haben 14 Teilnehmer, davon 2 weiblich. Trotz widriger Witterungsbedingungen war es eine tolle Veranstaltung. Leider sind die Teilnehmerzahlen rückläufig. Reiner Grab bot allen Vereinen an, sie bei der Vorbereitung jugendlicher Mitglieder zu dieser Meisterschaft zu unterstützen.

Angelika berichtetet über das Projekt MINT Bildungspartnerschaft Verein-Schule und stieß auf großes Interesse. Dann war Mittagspause - wie gesagt, es verbietet des Gourmets Höflichkeit einen näheren Kommentar. Nach dem Essen wurden Fragen zur neuen Luftverkehrsordnung diskutiert.

Jugendliche unter 14 Jahren dürfen keinen Kenntnisnachweis erwerben, d.h. sie werden an das Vereinsgelände mit Zulassung gebunden, wollen sie über 100 m fliegen. Die Mitnahme von Pyromaterialien ist noch unklar, die derzeit gültige rechtliche Regelung des § 21 LuftVO würde ein Verbot nach sich ziehen. Das betrifft besonders Rauchpatronen. Kritisch ist auch der Abwurf vom Gegenständen aus Flugmodellen, der ebenfalls untersagt ist. Das soll nicht für Schleppseile gelten, da sie von und nicht aus einem Modell abgeworfen werden. Hier erfolgt eine rechtliche Klärung durch den Verband.

Ganz wichtig: Fliegen Piloten zugelassener Weise ohne Flugleiter, dann müssen sie im Besitz eines gültigen Kennnisnachweises sein, wenn die Modelle mehr als 2 kg wiegen oder die Flughöhe mehr als 100 m beträgt. Nachtflug ist nicht verboten, bedarf aber einer Genehmigung (Berbeitungsgebühr 40 €). Ob Hochspannungsanlagen (Freilandleitungen) Stromverteilungseinrichtungen im Sinne des Gesetzes sind, bedarf der echtlichen Klärung. Dann würde ebenfalls ein Sicherheitsabstand von 100 m gelten. Über Gleisen der Bundesbahn ist ein Abstand seitlich und in der Höhe von 100 m einzuhalten.

Danach erfolgten die Neuwahlen. Reiner Grab trat aus Altersgründen von seiner Funktion als Regionalbeauftragter zurück. Als Nachfolger wurde Daniel Gehring einstimmig gewählt. Daniel ist 38 Jahre alt, hat drei Kinder und war bis zum Februar Vorsitzender des MBC Bühlertal. Auch in unserem Namen an Reiner herzlichen Dank für die langjährige Arbeit und für Daniel viel Erfolg für seine künftige Funktion.

Unter Sonstiges wurde über die Messe in Stuttgart informiert. Sie findet vom 23.-26.17 satt und der DMFV sucht noch Kameraden, die Modelle zu Ausstellen zur Verfügung stellen. Freier Eintritt versteht sich dann von selbst. Meldungen bitte an Jürgen Lutz.

Es war 15.00 Uhr, es folgte der lästige Zahlvorgang der Rechnung und dann ging es auch schon in Richtung Heimat. Die Sonne schien, allein die Tatsache, dass der Wind kräftig aus Westen wehte, hatte etwas beruhigendes.

© Modellfluggruppe Ostalb 21.10.2017 08:34
1444 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.