Hier schreibt der RKV Hofen

Schiele / Janas belegen Platz 5 der Landesmeisterschaft

  • Noah Janas und Nils Schiele sind die fünftbeste U17 Mannschaft in Baden-Württemberg

Die erste Mannschaft des RKV Hofen, Nils Schiele und Noah Janas war am vergangenen Wochenende als eine der besten acht Mannschaften der Altersklasse U17 in Ostfildern-Kemnat am Start um den Landesmeister zu ermitteln. Im Modus jeder gegen jeden wurde zwei Tage lang um Punkte gekämpft.

Hofen erwischte einen etwas holprigen Start in das Turnier. Im ersten Spiel gegen Reichenbach kamen Schiele/Janas trotz einer Vielzahl guter Möglichkeiten nicht über ein Unentschieden hinaus. Mehrfach verhinderte der Pfosten den ersehnten Siegtreffer.
In den weiteren Samstagsspielen gegen Oberesslingen und Öflingen war für Hofen erwartungsgemäß nichts zu holen. Gegen den späteren Drittplatzierten aus Oberesslingen musste sich Hofen mit 0:4 geschlagen geben. Gegen den amtierenden Vizemeister aus Öflingen konnte Hofen bis Mitte der zweiten Hälfte gut mithalten und lag nur knapp mit 2:3 zurück. Am Ende setzten sich die Südbadener dann aber doch deutlich mit 8:3 durch.

Am Sonntag traf Hofen im ersten Spiel auf den späteren Landesmeister, Kemnat 1. Mit einer gegenüber dem Vortag deutlich besseren Leistung konnten Schiele / Janas das Spiel lange ausgeglichen halten. Am Ende musste man sich den starken Kemnatern aber dann doch mit 1:4 geschlagen geben. Die zweite Mannschaft Kemnats hatte gegen Hofen deutlich mehr zu tun. Nach einer torlosen ersten Hälfte ging Kemnat zu Beginn der zweiten Halbzeit mit 1:0 in Führung. Hofen drängte danach auf den Ausgleich. Doch trotz zahlreicher Möglichkeiten konnte Kemnat die knappe Führung über die Zeit retten.
Erst im Spiel gegen die SK Stuttgart gelang Hofen dann endlich der ersehnte Sieg. Von Beginn an war Hofen die tonangebende Mannschaft und auch die Chancenverwertung stimmte. Bereits zur Halbzeit führte Hofen mit 4:0. Am Ende zeigte die Anzeigetafel ein 8:1 für Schiele / Janas.
Im letzten Spiel hieß der Gegner Waldrems. Hofen legte wieder vielversprechend los und erzielte 2 frühe Tore. Danach kam jedoch Waldrems immer besser ins Spiel und brachte Hofen stark in Bedrängnis. Zur Halbzeit stand es 4:2 für Waldrems. Aber Hofen zeigte Moral und kämpfte sich dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte auf 3:4 heran. Eine Minute vor dem Ende gelang dann Nils Schiele mit einem platziert geschossenen Freistoß doch noch der verdiente Ausgleich. Das Spiel endete mit 4:4, was für Hofen Platz 5 in der Abschlusstabelle bedeutete.
Hofen ist damit für das Viertelfinale der Deutschen Meisterschaften am 23.03.2019 in Ostfildern-Kemnat qualifiziert.

© RKV Hofen 24.02.2019 22:00
1089 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy