Hier schreibt der RKV Hofen

U19 des RKV Hofen qualifiziert sich für DM-Halbfinale

  • Judith Wolf und Magnus Öhlert auf Platz 2 im Viertelfinalturnier im hessischen Naurod

Mit einer tollen Leistung qualifizierten sich Judith Wolf und Magnus Öhlert vom RKV Hofen beim Viertelfinalturnier zur DM in Wiesbaden-Naurod für das DM Halbfinale, die beiden mussten sich nur den Hausherren geschlagen geben.

Das Starterfeld war nach BDR-Modus bestehend aus dem Hessischen Meister, RVW Naurod, dem Dritten der Baden-Württembergischen Meisterschaft, RKV Hofen, dem Sechsten der Hessenmeisterschaft, der Mannschaft aus Heddernheim, und den beiden Letztqualifizierten aus Baden-Württemberg, dem RVC Prechtal und dem RSV Reichenbach bestand.

Die Spiele gegen Reichenbach, Heddernheim und Prechtal konnten vom Hofener Team stets kontrolliert auch deutlich mit mindestens fünf Toren Vorsprung gewonnen werden, im letzten Spiel gegen die Hausherren aus Naurod zeigte sich Radball auf hohem Niveau. Mit temporeichen Aktionen und hervorragender Abwehrarbeit war alles dabei, was ein Radballspiel ausmacht. Hofen konnte zunächst durch einen sehr schön ausgeführten Eckball in Führung gehen. Allerdings brauchte Naurod nicht lange, um auszugleichen und anschließend noch – auch durch einen Eckball - die Führung zu erkämpfen. Kurz vor der Halbzeitpause glich Hofen durch ein über einen Querpass vorbereitetes Tor aus. Auch nach dem Seitenwechsel war die Partie weiter ausgeglichen, bis durch einen gehaltenen Torschuss von Hofen Naurod aufs leere Hofener Tor abschließen konnte.

Insgesamt zeigten sich Team und Trainer hochzufrieden mit der gezeigten Leistung, zudem wurde Magnus Öhlert noch mit dem Pokal für den Torschützenkönig des Turniers belohnt, den er sich mit seinen 18 Treffern auch verdient hat. Für die Hofener geht es am 8. April nach Hardt, wo das Halbfinale stattfinden wird.

© RKV Hofen 26.03.2017 18:48
1587 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.