Hier schreibt der RKV Hofen

U19 des RKV Hofen wird Vizemeister

Am vergangenen Wochenende fanden in Konstanz die Baden-Württembergischen Meisterschaften im Radball in der Altersklasse U19 statt. Durch einen vierten Platz in der U19-Oberliga war das Team aus Hofen direkt qualifiziert und entschlossen, bei ihrem letzten Finale im Nachwuchsbereich noch einmal alles zu geben.
Schon das erste Spiel gegen die Mannschaft aus Gärtringen zeigte, dass Hofen wirklich auf dem Posten war, der direkte Verfolger aus der Spielrunde wurde durch konzentriertes Agieren des Hofener Feldspielers am eigenen Spielaufbau gestört und in Fehler getrieben, die Hofen nutzen konnte. Mit einem Halbzeitstand von 2:0 und einem 3:1 Sieg konnte sich Hofen die ersten Punkte sichern.
Gegen das aus dem Qualifikationsturnier nachgerückte Team aus Ailingen stand es zur Halbzeit 1:1. Die zweite Hälfte der Begegnung gehörte jedoch alleine dem Team von der Ostalb, mit einem deutlichen 7:2 entschied Hofen die Partie für sich.
Im Spiel gegen Hardt erwiesen sich die Schwarzwälder als zähe Gegner, die es verstanden, Hofen nicht ins Spiel finden zu lassen. Das 2:2 zur Halbzeit konnte Hofen nicht für sich wenden und musste durch eine 3:4 Niederlage erstmals drei Punkte nach Hardt abgeben.
Um die Chancen auf einen der oberen Podestplätze nicht begraben zu müssen, musste Hofen beim Schlüsselspiel gegen Favoriten und Hausherrn Konstanz am Sonntagmorgen undbedingt punkten. Und Hofen war auf dem Posten. Eine 1:0 Führung durch einen gekonnten Ballroller von Magnus Öhlert wurde von Konstanz zwar schnell ausgeglichen, allerdings konnte Hofen mit 2:1 durch einen direkt verwandelten Eckstoß von Judith Wolf in die Halbzeitpause gehen. Auch nach der Halbzeit gab Hofen das Heft nicht mehr aus der Hand und konnte letztlich die Partie mit 4:1 für sich entscheiden.
Die Spiele gegen die ersatzgeschwächten Favoriten aus Kemnat und Weil im Schönbuch konnte Hofen für sich entscheiden, ebenso wie das Spiel gegen das stark aufspielende Team aus Derendingen.
Am Ende des regulären Meisterschaftsturniers standen Hofen und Konstanz mit identischer Punktzahl und identischer Tordifferenz auf Platz eins der Rangliste. Also wurde ein Entscheidungsspiel über eine Halbzeit ausgetragen, welches nach ausgeglichenem Spielverlauf mit 1:1 endete. Dieses Ergebnis erforderte letztendlich ein Viermeterschießen, welches Konstanz mit 5:4 für sich entscheiden konnte.
Mit dem Vizetitel hat der RKV-Hofen Heimrecht für das DM-Viertelfinale am 24.03. Hier werden die Hofener auf die Mannschaften aus Darmstadt (hessischer Vizemeister), Steinwiesen (vierter der bayrischen Meisterschaft), Ailingen (siebter BWM) und Schwaikheim treffen.

Zeitgleich mit der U19 Mannschaft, wurde auch die BWM der U17 in Öflingen nahe der schweizer Grenze ausgetragen, für die sich Noah Janas und Nils Schiele vom RKV-Hofen qualifiziert hatten. Für die beiden entwickelte sich die Reise noch etwas zu einer Lehrstunde. Die beiden landeten ohne gewonnenes Spiel, auf dem achten Platz, dürfen sich aber im Viertelfinale zur DM in vier Wochen nochmals beweisen.

© RKV Hofen 27.02.2018 00:19
1143 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.