Konrad Christ ist stinksauer

Müll Auf dem Sportgelände des SSV Aalen und drumherum sind tagtäglich Müllsünder zugange. Der Platzwart zieht Konsequenzen.

  • Wilder Müll auf dem Gelände des SSV Aalen Foto: ls

Aalen. „Es ist nicht nur Umweltfrevel, es ist schlicht Verantwortungslosigkeit“, sagt Konrad Christ, Platzwart des SSV Aalen im Rohrwang. Am Samstag war er wieder vor Ort, um wild abgelagerten Müll einzusammeln. „Das mache ich jeden zweiten Tag“, sagt er. Zwei Eimer sind wieder zusammengekommen.

Bei der Hütte neben dem Spielplatz wird gelagert, dann der Müll in den Wald geworfen. Aber auch auf dem Parkplatz und auf dem Sportgelände seien die Umweltfrevler ständig zugange. Ein Schild mit der Aufschrift „Das ist kein Müllplatz“ “ wurde einfach weggerissen.

Jetzt hat man beim Rohrwang-Verein genug. In den nächsten Tagen soll dort eine Überwachungskamera installiert werden.

© Schwäbische Post 22.02.2021 18:39
2064 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

Eric Untermann

Weber schrieb am 22.02.2021 um 19:07

Wieso sind hier die Politiker blind??? Im deutschen Rechtsstaat wir die Strafe durch den Richter verhängt. Meistens viel zu niedrige Strafen. Ein Problem ist auch, solche Straftaten werden von den Ordnungsämter häufig nicht zur Anzeige gebracht oder der Staatsanwalt stellt das Verfahren gegen ein kleines Bußgeld ein. Aber Sie haben recht: Die Strafen müssten sehr viel höher sein.

Im deutschen Rechtsstaat herrscht ja bekanntermaßen Gewaltenteilung. Die Justiz / Judikative, zu der u.a. die Richter gehören, wendet dabei die Gesetze im Rahmen der ihnen dabei gewährten Grenzen an. Die Exekutive, also z.B. die Staatsanwaltschaften, aber auch Polizei, sind für die Umsetzung, also z.B. Ermittlungen auch im Rahmen der Gesetze zuständig.

Von wem aber werden die Gesetze gemacht und die Gelder verteilt, die eine Umsetzung mehr oder weniger gut ermöglichen? Richtig, das ist die Legislative, die für den jeweiligen Bereich "zuständigen" gesetzgebenden Parlamente (EU, Bund, Land, Kreistag, Gemeinderat, Ortschaftsrat). Die Mitglieder dieser Parlamente kann man durchaus als Politiker bezeichnen, von daher passt die Zuordnung schon. 

Warum die Politiker hier "blind" sind, entzieht sich aber meiner Kenntnis.

Weber

Jürgenle Aalen schrieb am 22.02.2021 um 18:55

Es sollten viel mehr Überwachungskameras im öffentlichen Raum installiert werden und die Strafen drastisch erhöht werden. Auf diesem Auge sind die Politiker blind.

Wieso sind hier die Politiker blind??? Im deutschen Rechtsstaat wir die Strafe durch den Richter verhängt. Meistens viel zu niedrige Strafen. Ein Problem ist auch, solche Straftaten werden von den Ordnungsämter häufig nicht zur Anzeige gebracht oder der Staatsanwalt stellt das Verfahren gegen ein kleines Bußgeld ein. Aber Sie haben recht: Die Strafen müssten sehr viel höher sein.

Jürgenle Aalen

Es sollten viel mehr Überwachungskameras im öffentlichen Raum installiert werden und die Strafen drastisch erhöht werden. Auf diesem Auge sind die Politiker blind.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy