Läuten der Kirchenglocke im Ohr

Explorhino Das Forscher-Team zeigt, wie Ihr den Ton von Kirchenglocken in Eurem Ohr erzeugen könnt.
  • Sieht nicht aus wie eine Glocke, klingt aber so. Foto: jat

Aalen. Hört Ihr von zu Hause die Kirchenglocken läuten? Wenn nicht, zeigt Euch heute das explorhino-Team, wie Ihr den Ton von Kirchenglocken in Eurem Ohr erzeugen könnt. Dazu braucht Ihr keine Kirchenglocke zuhause, sondern eine Schnur (etwa einen Meter lang) und einen Löffel oder eine Gabel.

Und so geht’s: Die Schnur um den Löffel oder die Gabel knoten. Beim Knoten darauf achten, dass die beiden Enden der Schnur etwa gleich lang sind. Nehmt jeweils ein Ende des Bindfadens in eine Hand und wickelt ihn mehrmals um den Zeigefinger. Dann beide Zeigefinger in die Ohren stecken. Nun müsst Ihr nur noch den Löffel an einen harten Gegenstand, zum Beispiel eine Tischkante schlagen. Ihr hört einen tiefen Ton, der sich wie Kirchenglocken anhört.

Was passiert dabei? Der Ton, der durch das Anschlagen der Gabel entsteht, wird durch die Schnur ins Ohr geleitet. Durch die Schnur werden eher die tieferen Töne weitergeleitet. Deshalb klingt es wie das Läuten von Kirchenglocken.

© Schwäbische Post 12.05.2020 18:23
931 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy