Hier schreibt der Schwäbische Albverein OG Aalen

Mit dem Albverein ins "Kicherzwergenland"

Viele Kinder waren schon im Mittelmeerraum im Urlaub, auf Kreuzfahrten und im Disneyland. Aber ob sie sich auch das Kicherzwergenland kennen? Dabei liegt es direkt vor unserer Haustür!
Im Rohrwang traf sich eine erwartungsvolle Gruppe von Kindern und Erwachsene, die trotz des schlechten Wetters das sagenhafte Kicherzwergenland kennenlernen wollten. Eine Mitmachgeschichte half , den Einstieg und den Eingang zu finden. Dank einer Beere mit Zauberkraft konnten alle kleinen Entdecker die Kicherzwerge und all die vielen interessanten Kleinigkeiten aufspüren, die der Wald zu bieten hat. Da wurde ein Ameisenhaufen bewundert und der Fressplatz eines Eichhörnchens entdeckt. Selbst ein gewöhnliches Picknick kann so zum Abenteuer werden, wenn es mitten im Wald eingenommen und mit einem Kicherzwergenspruch begleitet wird. Und so schmeckten Würstchen und Brote besonders gut mit dem Spruch: „Reh, Zwerg und Katze reichen sich die Tatze. Widdewiddewitt – guten Appetit!“ Und dann ging es mit einem Riesensprung von einem hohen Baumstamm wieder zurück in die Welt außerhalb des Reiches der Kicherzwerge.

Der nachste Ausflug führt auf einen Bioland-Hühnerhof am Samstag, dem 13. April.  Ein österliches Bastelangebot, Apfelsaft und Hefezopf gehören dazu.

© Schwäbischer Albverein OG Aalen 06.04.2019 12:38
1530 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy