Hier schreibt die Kolpingsfamilie Oberkochen

Bezirkswallfahrt

Seit dem Jahr 2008 wird die jährliche Bezirkswallfahrt auf den schwäbisch-fränkischen Jakobsweg gelegt. Auch dieses Jahr machten sich die Kolpingmitglieder unter der Führung des stellvertretenden Bezirksvorsitzenden Wolfgang Haas auf den Weg. Er führte über Mähringen und den Eselsberg nach Ulm. Eine wohlverdiente Stärkung brachte das mitgebrachte Rucksackvesper welches im Kieseltal verzehrt wurde. In Bollingen durften die Wallfahrer, von einem Anwohner begleitet, die dortige Lourdes-Grotte besichtigen und mit einem " Segne Du Maria " grüßten sie die Marienstatue. Einen ersten Blick auf das Ulmer Münster hatten die Wanderer vom Eselsberg aus. Der Diözesanpräses Walter Humm begrüßte die Gruppe in der Kirche St. Miachael zu den Wengen. Mit einem festlichen Gottesdienst ging diese Pilgertour, an der auch Oberkochener Kolpingmitglieder teilnahmen, zu Ende.

© Kolpingsfamilie Oberkochen 04.08.2013 11:25
4287 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.