Hier schreibt der Stadt-Seniorenrat Aalen

Qualifizierung zur Seniorenbegleiterin und zum Seniorenbegleiter

  • Links Frau Gabriele Afheldt, die Referentin des Abends und vierte von rechts die Kursbegleiterin Frau Susanne Maußner

Der Vorsitzende des Stadt-Seniorenrates Aalen e.V. Robert Dietrich konnte am 25. Mai neun erfolgreiche Teilnehmerinnen des inzwischen zehnten Qualifizierungskurses für Senioren-Begleitung in den Übungsräumen der Ritterschule mit der Übergabe der Zertifikate und einer Rose verabschieden. Hierhin wurde aus praktischen Gründen das letzte Kursmodul verlegt, wo die Referentin des Abends, Frau Afheldt, den Umgang mit Rollstühlen erklärte. Besonders bedankte sich Robert Dietrich bei der Kursbegleiterin Frau Maußner für die gelungene Betreuung des Kurses.

Der Kurs hatte in der Begegnungsstätte begonnen, wo auch die neun anderen Kursmodule behandelt wurden. . Es wurden u.a. Kenntnisse zum Alter, zu Alterserkrankungen, zur Kommunikation, zu Rechtsfragen, zum Wohnumfeld und Wohnberatung vermittelt.

Die Koordinatoren des seit 2009 gemeinsam durch den Stadtseniorenrat Aalen e.V. und des Amtes für Soziales, Jugend und Familie der Stadt Aalen durchgeführten Projektes Ute Fuchs, Franz Wiedenhöfer, Friedrich Heigl und Robert Dietrich organisieren in ehrenamtlicher Arbeit den von der Volkshochschule Aalen e.V. und der Familienbildungsstätte Aalen entwickelten Kurs, sie pflegen Kontakte zu alleinstehenden Seniorinnen und Senioren, vermitteln die Kontakte, die dann von den ehrenamtlichen Begleiterinnen und Begleitern wahrgenommen werden. Die Koordinatoren laden die Begleiter und Begleiterinnen immer wieder zu Gruppentreffen ein.

Das Ziel des Projektes Kontakte zwischen Menschen zu knüpfen wurde schon oft zum gemeinsamen Nutzen aller erreicht.

Das Projekt stößt im Land immer wieder auf Interesse. So konnten Franz Wiedenhöfer und Robert Dietrich im Januar 2017 einer Einladung nach Flein bei Heilbronn folgen und dort ihre Kenntnisse und Erfahrungen vortragen. Herr Dr. Jungmann von der Bürgerstiftung Flein hatte geschrieben:

Wir beschäftigen uns seit gut 1 Jahr in einer Arbeitsgruppe der BürgerStiftung Flein mit der Frage, ob und welche Hilfen Bürgerinnen und Bürgern zusätzlich zu den bereits bestehenden Einrichtungen und Diensten in unserer Gemeinde (rd. 7.000 Einwohner) wünschen, um ihnen ein Altwerden im angestammten Lebensumfeld zu ermöglichen. Auch uns geht es um eine Unterstützung durch bürgerschaftliches Ehrenamt, was uns mit dem Konzept der von Ihnen koordinierten ehrenamtlichen Seniorenbegleitung gut erreichbar erscheint.

Zwei Kursteilnehmerinnen des jetzt stattgefundenen Kurses begleiten bereits zwei alleinlebende Damen. Andere Teilnehmerinnen kümmern sich um Seniorinnen und Senioren mit Begleitungsbedarf in der Familie oder Nachbarschaft. Damit kann das Projekt auch 2017 erfolgreich weitergeführt werden.

Kontakttelefon:

07361/521245, Ute Fuchs, Amt für Soziales, Jugend und Familie.

© Stadt-Seniorenrat Aalen 01.06.2017 12:40
2637 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.