Schätteretrasse wird gesperrt

Aalen. Am kommenden Dienstag, 30. Juni, ist der Parkplatz bei der Kellersteige und die Schätteretrasse bis zum Viadukt einen Tag lang gesperrt. Grund sind Maßnahmen zur Beseitigung von Gefahren durch Dürräste entlang der Strecke. Der Böllerweg wird bis Herbst gesperrt.

Dass der Wald unter dem Klimawandel leidet, ist in aller Munde. Nun werden die Folgen auch in Unterkochen sichtbar. Als Folge der vergangenen, zu trockenen Jahre sterben im Wald Rotbuchen in großer Zahl ab. So auch im Stadtwald Aalen entlang der beliebten Schätteretrasse in Unterkochen. Die dürren Äste der Buchen können abbrechen und herabstürzen und stellen eine potenzielle Gefahr für Waldbesucherinnen und Waldbesucher dar.

Im ersten Schritt werden am Dienstag, 30. Juni die Dürräste, die über den Weg ragen, beseitigt. Ab Mittwoch ist die Schätteretrasse wieder offen. Die gleiche Problemlage gibt es am oberhalb der Schätteretrasse parallel verlaufende Böllerweg im Wald der Realgenossenschaft Unterkochen. Der Böllerweg wird ab Mittwoch bis zum Herbst gesperrt.

© Schwäbische Post 26.06.2020 20:02
537 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy