Hier schreibt der Schwimmclub Delphin Aalen

Schwimmer des SCD haben noch viel Arbeit vor sich, sind aber auf dem richtigen Weg

  • Viel los beim Einschwimmen - Jarmaine-Lea Wischnewski mittendrin dabei

Am Wochenende reiste ein kleines Team vom Schwimmclub Delphin Aalen nach Stuttgart-Untertürkheim um den ersten Wettkampf auf der 50m Bahn dieses Jahr zu absolvieren. Die Leistungen waren gemischt und zeigten, dass man auf dem richtigen Weg ist, aber noch ein gutes Stück Arbeit bis zu den kommenden Saisonhöhepunkten vor sich hat. Auch machten vielen Schwimmerinnen und Schwimmern Erkältungskrankheiten im Vorfeld zu schaffen und führten
leider zu zwei krankheitsbedingten Ausfällen im Team.

Besonders erfreulich waren die Leistungen von Jarmaine-Lea Wischnewski. An beiden Tagen konnte sie mit Bestzeiten über 50m Freistil in 0:32,5, 100m Freistil in 01:14,3, 50m Brust in 0:39,6 und
Platz 5, 100m Brust in 01:26,7 und 50m Schmetterling in 0:37,4 mit einem strahlenden Lächeln im Gesicht nach Hause fahren.
Über alle vier 50m Sprintstrecken war Katja Mohr am Start. Obwohl sie ihren Bestzeiten nicht erreichen konnte, zeigte sie vor allem im Startbereich Verbesserungen und konnte sich so am Ende den 1. Platz in der Sprintgesamtwertung sichern.
Ähnlich erging es Jasmin und Alica Schroll. Am Samstag noch am Start musste Jasmin am Tag darauf krankheitsbedingt das Segel streichen. Sie schwamm über 100m Freistil persönliche Bestzeit in 01:08,3 und blieb über 100m Rücken knapp darüber.
Ihre Schwester Alicia trat an beiden Tagen an und zeigte über 50m Schmetterling in 0:32,1 und
Platz 3, 200m Lagen in 02:45,10 mit dem 4. Platz sowie 100m Schmetterling und 100m Freistil solide Leistungen.
Auch Aurel Baader und Florian Bopp gingen je zweimal an den Start. Aurel Baader steigerte sich über 50m Freistil in der Zeit von 0:30,7 um 9,99% und schwamm über 50m Brust eine Zeit von 0:37,5.
Florian Bopp schwamm über 50m Schmetterling in 0:32,4 persönliche Bestzeit und verbesserte sich um satte 12,8%. Auf den 50m Freistil in 0:28,2 bestätigte er seine Meldezeit und wurde in der Jugend B Wertung Sechster.
Der SC Delphin Nachwuchs präsentierte sich sehr gut. So konnte Michael Hees bei fünf Starts gleich viermal mit neuen persönlichen Bestzeiten und Platzierungen unter den Top Ten aufwarten. Michael schwamm über 50m Freistil eine Zeit von 0:35,2 und blieb über 100m Freistil in 01:19,6 erstmals unter 01:20. Die 50m Brust schwamm Michael in 0:49,1, 100m Brust in 01:47,4 und 50m Schmetterling in 0:46,2 wobei er sich über diese Strecken deutlich steigern konnte.
Finja Wiegand war schnell über die 50m Rücken in 0:52,7 und 100m Rücken in 1:47,7 unterwegs und sammelte über die weiteren Strecken 50m und 100m Freistil wertvolle Wettkampferfahrung.
Ihre ältere Schwester Lena hatte vor allem ein fulminates Rennen über 100m Freistil und der Endzeit von 01:22,1, welches sie mit Bestzeit über die ersten 50m Freistil anging. In den letzten Wochen technisch deutlich verbessert spiegelten sich ihre Leistungen mit persönlichen Bestzeiten über 50m Freistil in der Zeit von 0:36,4, 50m und 100m Brust wieder.
„Die großen zeitlichen Verbesserungen blieben bei diesem Wettkampf noch für alle Teilnehmer/innen aus. Hierfür muss sich die Technik weiter festigen und die Wettkampfhärte ausgebaut werden, um bei den bevorstehenden Meisterschaften mithalten zu können. Wir sind gut im Zeitplan und auf dem richtigen Weg ist sich Trainer Alexander Jung sicher.“

© Schwimmclub Delphin Aalen 19.02.2019 11:25
533 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.