Hier schreibt die SHW-Bergkapelle

Weihnachtliche Stimmung und himmlische Erscheinungen bei der Weihnachtsfeier der Bergkapelle

  • Die Geehrten mit Eugen Krämer, Helmut Legner und Hubert Rettenmaier

Traditionell fand am zweiten Adventssamstag die Weihnachtsfeier der Bergkapelle im Kellerhaus in Oberalfingen statt. Der erste Vorsitzende Eugen Krämer konnte neben den Vereinsmitgliedern auch zahlreiche Gäste begrüßen, darunter das Ehrenmitglied Herbert Krajsek, den Ehrendirigenten Philip Walford, die Ortsvorsteherin von Wasseralfingen Andrea Hatam, den ersten Vorsitzenden des Stadtverbandes für Sport und Kultur Wasseralfingen Armin-Uwe Peter und als Vertreter des Betriebsrats von SHW Automotive Ralf Mayer.


Bei der Weihnachtsfeier der Bergkapelle darf natürlich die musikalische Umrahmung nicht fehlen, die in diesem Jahr durch das Klarinettenensemble erfolgte. Himmlischen Beistand bekamen die Musiker/innen mit ihren Angehörigen durch zwei Engel. Christa Stirner und Heike Schreckenhöfer deckten in Reimen, Bildern und auf humorvolle Weise den einen oder anderen Fauxpas auf, der während des vergangenen Jahres passierte.


In ihren Grußworten lobten die Gäste vor allem die vorbildliche Jugendarbeit des Orchesters und die zahlreichen Aktionen der Jugendlichen für die Kanadareise im Jahr 2020. Für den Betriebsrat von SHW Automotive sagte Ralf Mayer die volle Unterstützung für die dringend notwendige Dachsanierung am Probenraum zu. In seinen Gedanken zur Weihnachtszeit beschrieb Krämer wie wichtig es besonders an Weihnachten ist eine Heimat zu haben und nach Hause kommen zu können. Vielen Menschen bliebe dies in unserer heutigen flüchtigen Zeit verwehrt. Er schloss mit einem Rückblick auf zahlreiche Veranstaltungen und musikalische Höhepunkte im vergangenen Jahr.


Das Orchester freute sich sehr über die Anwesenheit von Hubert Rettenmaier, dem ersten Vorsitzenden des Blasmusikverbandes Ostalbkreis, der gemeinsam mit Eugen Krämer zahlreiche Musiker/innen und Vereinsmitglieder ehren konnte.


Sowohl eine Vereinsehrung, als auch eine Auszeichnung vom Blasmusikverband erhielten für 10 Jahre Julia Hönle, für 20 Jahre Mona Krämer und für 40 Jahre Martin Gaschler und Alexander Pukrop.


Für langjährige Verbundenheit und Mitgliedschaft im Verein konnten Jörg Dittrich, Beate Kühnhöfer, Michael Jakob (je 10 Jahre), Carmen Beißwenger, Christina Kiefner, Rebecca Opferkuch, Franz Stocker (je 20 Jahre), Roland Rieger (40 Jahre), Werner Schwarze Senior (50 Jahre) und für 60 Jahre Franz Pfleiderer geehrt werden.


Eine Ehrung vom Verband für 20 Jahre erhielten Johannes Angstenberger und Dorothea Sobotta.
Corinna Werrlein wurde mit der Förderernadel in Gold für ihre 20-jährige ehrenamtliche Tätigkeit in der Bergkapelle ausgezeichnet, bei der sie schon verschiedene Vorstands- und Ausschusspositionen innehatte.

© SHW-Bergkapelle 11.12.2018 17:08
1887 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.