Hier schreibt der Stadt-Seniorenrat Aalen

Workshop-Tage, Einladung der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

 

Der Stadt-Seniorenrat Aalen informiert über eine Mitteilung des Landes-Seniorenrates BW.

 

Gemeinsam in Vielfalt – Integration durch Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft

Angesichts der vielen Zuflucht suchenden Menschen zeigte sich in den vergangenen beiden Jahren eine überwältigende Welle der Hilfsbereitschaft in unserem Land. Diese Initiative der Zivilgesellschaft hat der Willkommenskultur ein Gesicht gegeben. Gemeinsam mit allen Akteuren der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe wollen wir diskutieren, wie es jetzt weitergeht. Wie können wir es schaffen, dass aus Geflüchteten Mitbürgerinnen und Mitbürger werden? Welchen Beitrag können engagierte Bürgerinnen und Bürger für ein gelingendes Zusammenleben in der Kommune leisten?

In vier regionalen Workshops – einem in jedem Regierungsbezirk Baden-Württembergs – sollen Ideen für eine gelingende Integration durch Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft entwickelt werden. Der Erfahrungsaustausch verschiedener Akteure steht dabei im Vordergrund.

Termine und Orte: Freitag, 28. April 2017 – im Regierungsbezirk Tübingen Tagungshaus der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart in 88250 Weingarten/Württemberg

Freitag, 19. Mai 2017 – im Regierungsbezirk Stuttgart

Ländliche Heimvolkshochschule Hohebuch in 74638 Waldenburg

Freitag, 23. Juni 2017 – im Regierungsbezirk Freiburg Mehrgenerationenhaus Kapuziner in 78628 Rottweil

Freitag, 21. Juli 2017 – im Regierungsbezirk Karlsruhe Gastdozentenhaus am KIT in 76131 Karlsruhe

jeweils von 9.00 Uhr bis 16.30 Uhr

Eingeladen sind: Engagierte Bürger/innen, Aktive aus Vereinen (AK Asyl ebenso wie beispielsweise Kultur- und Sport-Vereine), geflüchtete Menschen, Menschen mit Migrationshintergrund, Ehrenamtskoordinator/innen, Projektpartner/innen aus den Lokalen Bündnissen für Flüchtlingshilfe, Integrations- und Flüchtlingsbeauftragte sowie weitere Vertreter/innen der Kommunen und der Wohlfahrtsverbände in Baden-Württemberg. Auf eine ausgewogene Verteilung der Akteure wird geachtet.

Anmeldung: Bitte melden Sie sich online an unter Workshop-Tage. Beachten Sie bitte, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Nach Anmeldung werden Sie schriftlich darüber informiert, ob Sie teilnehmen können.

Kosten: Die Teilnahme ist kostenfrei. Für geflüchtete Menschen und ehrenamtlich Engagierte können Fahrtkosten innerhalb Baden-Württembergs gemäß dem Landesreisekostengesetz erstattet werden.

Programm

09.00 Uhr Eintreffen bei Kaffee und Tee

09.30 Uhr Begrüßung

Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg

09.40 Uhr Impulsvortrag mit anschließender Diskussion im Plenum

Perspektiven der Integration durch Bürgerschaftliches Engagement in der Kommune

Prof. Dr. Annette Treibel, Karlsruhe

11.0 Uhr Impulse aus dem Landesprogramm Flüchtlingshilfe durch Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft Staatsministerium Baden-Württemberg, Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg

Gemeinsam in Vielfalt – Lokale Bündnisse für FlüchtlingshilfeKommunale Flüchtlingsdialoge als BeteiligungsformatQualifizierungsmaßnahmen für bürgerschaftlich Engagierte

11.20 Uhr Arbeitsphase in drei Arbeitsgruppen

Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

AG 1: Projektideen für integrative Quartiere und Räume

Was hält unser Quartier zusammen? Wo können wir uns begegnen?

AG 2: Zusammen leben

Was kann ich selbst zu Integration beitragen?

AG 3: Haupt- und Ehrenamt

Was braucht es für ein gelingendes Zusammenwirken?

13.00 Uhr Mittagessen

14.00 Uhr Fortsetzung der Arbeitsphase

15.30 Uhr Präsentation und Diskussion der Ergebnisse im Plenum

16.15 Uhr Zusammenfassung und Ausblick

Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg

16.30 Uhr Ende

Das Programm gilt für alle vier Termine gleichermaßen. Die Teilnahme ist nur an einem der Workshop-Tage möglich. Bitte nehmen Sie nach Möglichkeit im „eigenen“ Regierungsbezirk teil und nutzen Sie den Tag zur Vernetzung und zum Informationsaustausch. Die Workshop-Tage finden in deutscher Sprache statt.

Moderation: Susanne Babila, SWR

Kontakt:

Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg Fachbereich Bürgerschaftliches Engagement in der Flüchtlingshilfe Lautenschlagerstr. 20, 70173 Stuttgart

Tel. 0711.16 40 99-714, E-Mail: workshop.integration@lpb.bwl.de

Die Workshop-Tage werden finanziert aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg im Rahmen des Programms „Flüchtlingshilfe durch Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft“.

© Stadt-Seniorenrat Aalen 11.04.2017 16:29
1644 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.