87 % noch nicht gelesen!

Mit Cristiano Ronaldo in einer Reihe

Keine Überraschung: Portugals Star und Europameister wird vom Weltverband zum Fußballer des Jahres gekürt. Die zurückgetretene Silvia Neid ist Trainerin des Jahres.
Cristiano Ronaldo hielt seine Tränen nur mit größter Mühe zurück. Völlig überwältigt bejubelte Portugals Superstar nach einem herausragenden Jahr seine vierte Kür zum Fifa-Weltfußballer. Eine Dreiviertelstunde nach der Ehrung für Welttrainerin Silvia Neid bekam der 31-Jährige in Zürich von Fifa-Präsident Gianni Infantino die silberne Trophäe weiter
  • 158 Leser