90 % noch nicht gelesen!

Börsen-Beben in New York, Nervosität in Frankfurt

Steigende Zinsen und politische Spannungen bescheren der Wall Street den höchsten Tagesverlust. Der Dax reagiert relativ gelassen.
632403714_1d13f0240a.irswpprod_csf.jpg
Von Hektik oder gar Panik ist im Handelssaal der Frankfurter Börse am Dienstagmorgen nichts zu spüren. Zwar hat der Deutsche Aktienindex Dax zum Handelsbeginn erneut 3,2 Prozent verloren, aber später verringerten sich die Verluste deutlich, weil sich auch in Übersee wieder eine Beruhigung abzeichnete. Dort hatte der Dow Jones in New York am weiter
  • 709 Leser