90 % noch nicht gelesen!

Umzugs-Unfall

Hexen-Opfer war mit Beinen im Kessel

Die 18-Jährige liegt seit dem Eppinger Nachtumzug schwer verletzt in einer Spezialklinik und wird erstmals telefonisch befragt. Dass die Täter sich nicht melden, ruft Unverständnis hervor.
633456534_23f73b4e01.irswpprod_ct6.jpg
Das Opfer des Hexenkessel-Unfalls von Eppingen ist so schwer verletzt worden, dass Ärzte eine Vernehmung durch die Polizei untersagt haben. Allerdings war ein telefonischer Kontakt mit der Patientin einer Stuttgarter Spezialklinik möglich. „Sie gibt an, dass ihre Beine im kochenden Wasser des Kessels waren“, fasste Polizeisprecher Frank weiter
  • 313 Leser