Abstiegskampf der 2. Liga: Sandhausen nur 0:0 in Ingolstadt

+
Die Spieler vom SV Sandhausen bedanken sich nach Abpfiff bei ihren Fans.

Im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga ist der SV Sandhausen nicht über ein 0:0 beim Tabellenletzten FC Ingolstadt 04 hinausgekommen. Fünf Tage nach dem 2:0 beim Karlsruher SC sammelte die Mannschaft von Trainer Alois Schwartz am Sonntag aber einen weiteren Punkt für den erhofften Klassenerhalt. Sandhausen behauptete auf dem rettenden 15. Tabellenplatz den Vorsprung von zehn Zählern vor Ingolstadt, der Abstand zur siegreichen Fortuna Düsseldorf auf dem Relegationsrang schrumpfte aber auf einen Punkt.

Ingolstadt - Für Ingolstadt (14 Punkte) kam das Unentschieden eine Woche nach dem fulminanten 5:0 in Nürnberg einer Niederlage gleich. Nach der harten Gelb-Roten Karte für Mittelfeldspieler Hans Nunoo Sarpei wegen wiederholten Foulspiels (72.) musste der Gastgeber in der Endphase vor 4247 Zuschauern auch noch in Unterzahl anrennen. Trainer Rüdiger Rehm hatte sein Erfolgsteam von Nürnberg ohnehin wegen einiger Krankheits- und Corona-Verdachtsfälle umbauen müssen. Zudem musste nach dem Aufwärmen Neuzugang Valmir Sulejmani zunächst passen. In der zweiten Hälfte lief der Angreifer dann doch noch auf.

Auf dem Platz entwickelte sich ein Kampfspiel mit vielen Unterbrechungen, viel Körperkontakt, wenig Spielfluss und kaum Torgefahr. Die Gastgeber drängten nach der Pause vergeblich. Der SVS konzentrierte sich auf die Sicherung des einen Punktes. dpa

Zurück zur Übersicht: Baden-Württemberg

Kommentare