„Badischer Hof“

Baden-Baden: Luxus-Hotel nach Großbrand einsturzgefährdet – Jahrelang geschlossen

+
Das Hotel „Badischer Hof“ in Baden-Baden steht in Flammen.
  • schließen

Baden-Baden - Ein Feuer im Luxus-Hotel „Badischer Hof“ fordert einen Millionenschaden. Jetzt untersucht eine Ermittlungsgruppe die Brandursache. Das Hotel bleibt lange geschlossen:

Update vom 8. September: Nach dem Millionenschaden bei einem Brand vor knapp einer Woche wird das Luxus-Hotel „Badischer Hof“ in Baden-Baden noch lange geschlossen bleiben. Der Betrieb müsse nach dem Feuer mindestens zwei Jahre ruhen, sagte Hotelinvestor Peter Lagies dem Sender SWR. Die Schäden in dem historischen, denkmalgeschützten Teil des Gebäudes seien nach dem Großbrand massiv. Das sei „sehr, sehr bitter“. Man sei jetzt in enger Abstimmung mit den Denkmalschutzbehörden. Nach wie vor schließen die Ermittler eine Brandstiftung nicht aus.

Rund 160 Gäste waren bei dem Feuer rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Nach ersten Schätzungen der Polizei entstand ein Schaden in zweistelliger Millionenhöhe. Verletzt wurde niemand. Der „Badische Hof“ in Baden-Baden ist das älteste Palasthotel in Deutschland. Viele große Persönlichkeiten waren dort schon zu Gast. Das Hotel war nach der Übernahme durch eine Hotelgruppe in den zurückliegenden Monaten renoviert und Mitte Juli wiedereröffnet.

Baden-Baden: Ermittlungen nach Großbrand – Luxus-Hotel einsturzgefährdet

Update vom 7. September: Auch fünf Tage nach dem verheerenden Großbrand im Luxus-Hotel „Badischer Hof“ in Baden-Baden. dauern die Ermittlungen der Polizei an. Das Kriminalkommissariat Rastatt hat eine Ermittlungsgruppe eingerichtet, heißt es aus Polizeikreisen am Dienstag (7. September). Noch am Freitag (3. September) haben Kriminaltechniker der Kripo Offenburg den Brandort gemeinsam mit Spezialisten des Landeskriminalamtes untersucht.

Nach Polizeiangaben wird die Befragung der großen Anzahl an Mitarbeitern und Hotelgästen noch einige Zeit andauern. Es wird in alle Richtungen ermittelt, Brandstiftung nicht ausgeschlossen. Als Folge des Feuers und der Löschmaßnahmen gilt das rund 200 Jahre alte Gebäude als einsturzgefährdet. Noch gibt es keine konkreten Schätzungen über die Höhe des Sachschadens, der durch den Großbrand entstanden ist.

Baden-Baden: Feuer-Drama in Luxushotel – Ermittler vermuten Brandstiftung

Erstmeldung vom 2. September: Rund 160 Menschen stehen am frühen Donnerstagmorgen (2. September) im Bademantel oder Schlafanzug auf der Straße. Vor ihnen steht ein Gebäude lichterloh in Flammen und die Feuerwehr ist mit den Löscharbeiten beschäftigt. Der Großbrand ist im Luxushotel „Badischer Hof“ in Baden-Baden (Baden-Württemberg) ausgebrochen und hat alle eiskalt überrascht. Nachdem die Flammen gelöscht sind, beginnt die Polizei mit ihren Ermittlungen – und stellt dabei einen schlimmen Verdacht auf. Handelt es sich etwa um Brandstiftung? Was bislang bekannt ist, verrät HEIDELBERG24*.

Die Feuerwehren aus Baden-Baden, Sinzheim sowie die Werksfeuerwehr aus Gaggenau und das Technische Hilfswerk eilen gegen 2:45 Uhr zum Hotel „Badischer Hof“. Etwa 100 Einsatzkräfte versuchen, das Feuer zu löschen. Der Rettungsdienst ist mit etwa 25 Personen und mehreren Fahrzeugen am Einsatzort und betreut die Menschen, die teilweise im Bademantel oder Schlafanzug auf der Straße stehen. Zu plötzlich ist die Meldung gekommen, die Zeit hat nicht einmal zum Anziehen gereicht. Glücklicherweise scheint es keine Verletzten zu geben. Das Polizeipräsidium Offenburg berichtet nur von einer Frau, die ins Krankenhaus gebracht werden muss.

StadtBaden-Baden
BundeslandBaden-Württemberg
Bevölkerung55.123 (2019) Eurostat
OberbürgermeisterinMargret Mergen (CDU)

Baden-Baden: Brand in Luxushotel „Badischer Hof“ – Schaden in Millionenhöhe

Nachdem die Flammen gelöscht sind, wird das Ausmaß des Schadens sichtbar. Nach ersten Schätzungen der Polizei entsteht ein Schaden in zweistelliger Millionenhöhe! Das Hotel wurde erst vor wenigen Wochen aufwendig renoviert. Erst seit Mitte Juli ist es wieder geöffnet gewesen. Nun sind Ballsaal, Restaurants und die Spa-Abteilung von den Flammen zerstört worden.

Das Hotel „Badischer Hof“ in Baden-Baden steht in Flammen.

„Ich bin noch immer schockiert“, sagt Hoteldirektor Benjamin Eichner der Zeitung „Badische Neueste Nachrichten“. Er sei in der Nacht gar nicht im Hotel gewesen und habe den Anruf gegen 3:30 Uhr erhalten. Stunden danach kann er das Schadensausmaß noch nicht ermessen. „Was ich sehe, ist so furchtbar“, sagt er. Nach Angaben Eichners ist der „Badische Hof“ in der Nacht zum Donnerstag nicht komplett belegt gewesen, aber für das kommende Wochenende so gut wie ausgebucht. Alle Reservierungen müssen jetzt abgesagt werden. Der wirtschaftliche Schaden angesichts der Schließung des Hotels lasse sich derzeit noch nicht abschätzen.

Baden-Baden: Polizei vermutet Brandstiftung

Die Polizei hat mittlerweile die Ermittlungen zu dem Brand aufgenommen und kann nach Gesprächen mit Hotelgästen und Mitarbeitern eine Brandstiftung nicht ausschließen. Es lägen Erkenntnisse vor, dass es im Verlauf des frühen Donnerstagmorgens an zwei unterschiedlichen Stellen im Gebäude begonnen habe zu brennen. Hinweise für eine technische Ursache gebe es nicht.

Der „Badische Hof“ in Baden-Baden ist das älteste Palasthotel in Deutschland und entstand zwischen den Jahren 1807 und 1810 in einem Gebäude des vormaligen Kapuzinerklosters. Über die Jahrhunderte waren dort viele große Persönlichkeiten zu Gast. Das Gebäude gilt als historische Sehenswürdigkeit. Unweit des Brandorts bricht wenige Tage später in einem anderen Luxus-Hotel ein Feuer aus: Wie HEIDELBERG24* ebenfalls berichtet, werden am Sonntagabend (5. September) mehrere Menschen bei einem Brand in einer Sauna des Hotels „Erbrprinz“ in Ettlingen verletzt*. (dpa/dh) *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Zurück zur Übersicht: Baden-Württemberg

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare