Nächtliche Beschränkungen in zahlreichen Städten- und Landkreisen

Baden-Württemberg: Hier gelten jetzt wieder Ausgangsbeschränkungen

  • schließen

Baden-Württemberg: Corona-Zahlen steigen. Jetzt reagieren zahlreiche Stadt- und Landkreise mit Beschränkungen für Ungeimpfte. Heilbronn mit deutlicher Pressemitteilung.

Die Corona-Zahlen steigen weiter. Im aktuellen Coronavirus-Ticker* von echo24.de* zeigt sich, dass laut den Zahlen des Landesgesundheitsamtes am Samstag die 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg die 500-Marke überschritten hat. In Zahlreichen Stadt- und Landkreisen ist dies bereits an zwei Tagen in Folge passiert. Damit müssen sich Ungeimpfte auf erneute Einschränkungen gefasst machen.

Beschränkung für Ungeimpfte: Heilbronn setzt Regel ab Sonntag um

Wie die Stadt Heilbronn am Sonntag in einer Pressemitteilung schreibt, gilt im Stadtkreis Heilbronn „von Sonntag, 16. Januar, an für Personen, die nicht gegen das Coronavirus geimpft oder genesen sind, eine Ausgangsbeschränkung zwischen 21 und 5 Uhr“. Als Hintergrund für diese Entscheidung wird der Paragraf 17a der Corona-Verordnung des Landes genannt. Demnach wird diese Maßnahme eingeleitet, wenn eine 7-Tage-Inzidenz von mehr als 500 an zwei aufeinander folgenden Tagen vorliegt.

Für den Stadtkreis Heilbronn lagen die Zahlen am Freitag, 14. Januar, bei 545,6 und am Samstag, 15. Januar, bei einem Wert von 580,4. Aber auch in zahlreichen weiteren Kreisen in Baden-Württemberg kommt auf Ungeimpfte eine nächtliche Ausgangsbeschränkung zu.

Ausgangsbeschränkung in Baden-Württemberg: Überblick über Stadt- und Landkreise

Bereits seit Dienstag gilt in Freiburg bereits die Regelung, wie unter anderem der SWR meldet. In Baden-Baden seit Freitag. Nach den erneuten Beschränkungen dürfen sich Ungeimpfte Personen nur noch mit einem triftigen Grund außerhalb der eigenen Wohnung oder ihrer Unterkunft bewegen. Als Grund könnte eine notwendige medizinische Versorgung, die Ausübung eines Berufs oder eines Ehrenamts, etwa bei der Feuerwehr, gelten.

Weitere Städte mit einer nächtlichen Ausgangsbeschränkung für Ungeimpfte seit Samstag sind laut SWR-Bericht:

  • Stuttgart
  • Heidelberg
  • Karlsruhe
  • Mannheim
  • Ulm

Außerdem sind zahlreiche Landkreise durch die steigenden Corona-Zahlen von den Beschränkungen betroffen:

  • Rems-Murr
  • Biberach
  • Rastatt
  • Ravensburg
  • Rottweil
  • Waldshut
  • Lörrach
  • Pforzheim
  • Ortenaukreis
  • Zollernalbkreis
  • Alb-Donau-Kreis
  • Tübingen
  • Reutlingen
  • Emmendingen
  • Breisgau-Hochschwarzwald

Baden-Württemberg will mehr: FFP2-Masken für Busse und Bahn

Zuletzt hat sich die Regierung in Baden-Württemberg auch für eine weitere Verschärfung der FFP2-Maskenpflicht ausgesprochen. Aktuell gilt die Regelung nur für Innenräume. Ausgenommen vom Tragen der FFP2-Masken sind allerdings noch Arbeits- und Betriebsstätten sowie Busse und Bahnen.

Wie echo24.de* berichtet hat, haben Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD), Sozialminister Manne Lucha und Winfried Hermann eine FFP2-Masken-Pflicht für den öffentlichen Nahverkehr gefordert*. *echo24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © dpa/Federico Gambarini

Zurück zur Übersicht: Baden-Württemberg

Mehr zum Thema

Kommentare