Filmstudio Babelsberg fragte an

Hollywood in BaWü: Sehenswürdigkeit als Kulisse für neue Apple TV-Serie

+
Die Pfahlbauten im Bodensee können in einer neuen Science Fiction-Serie bestaunt werden. (Symbolbild)
  • schließen

Baden-Württemberg besitzt viele malerische Orte, die durchaus zur Filmkulisse taugen – das wissen auch internationale Filmemacher. Jetzt hat es eine Sehenswürdigkeit zu Apple TV geschafft.

Ob Schlösser, Altstädte oder U-Bahn-Stationen – immer wieder werden Filmproduzenten aus dem Ausland aufmerksam auf besonders schöne, auffällige oder außergewöhnliche Flecken auf der deutschen Landkarte. Auch in Baden-Württemberg waren schon Hollywood-Produktionen unterwegs, um ihre Blockbuster teilweise hier zu drehen. Wie echo24.de* berichtet, reiht sich nun auch eine besondere Sehenswürdigkeit am Bodensee in die Reihe populärer Filmkulissen ein.

Die Rede ist vom Pfahlbaumuseum in Unteruhldingen am Bodensee. Hier steht ein Pfahldorf, das archäologische Funde und Nachbauten aus der Stein- und Bronzezeit präsentiert. 23 Hütten umfasst das kleine Dorf aktuell – und anscheinend ist sein Anblick so imposant, dass die Filmstudios Babelsberg im November 2019 anfragten, ob eine Delegation von Apple TV aus Irland dort für eine neue Serie drehen dürfte. Wie sich herausstellte, handelte es sich dabei um die Verfilmung von „Foundation“, eines Science-Fiction-Klassikers des russischen Autors Isaac Asimov aus den 1940er-Jahren.

Hollywood-Feeling in Baden-Württemberg: Pfahlbauten an prominenter Stelle platziert

Im Pfahlbaumuseum ist man mächtig stolz auf diesen Dreh. In einer Pressemitteilung schreibt der wissenschaftliche Mitarbeiter Dr. Matthias Baumhauer, man hoffe sich aus dem Dreh, dass manche – vornehmlich jüngere – Apple TV-Kunden „dem Freilichtmuseum am Bodensee einen Besuch abstatten werden“. Denn die beeindruckenden Pfahlbauten werden (in bearbeiteter Form) gleich zu Beginn der Serie immer im Vorspann gezeigt. Außerdem sind die antiken Hütten auch schon im Trailer zu „Foundation“ zu sehen.

TitelFoundation
Erstausstrahlung24. September 2021
GenreScience Fiction
Episoden10
StreamingdienstApple TV+

Und Baumhauer dürfte nicht zu Unrecht hoffen, dass das Pfahlbaumuseum in Unteruhldingen durch den Apple TV-Dreh Aufmerksamkeit bekommt. Immerhin wurde der Trailer zu der neuen Serie „Foundation“ in den ersten Wochen bereits über fünf Millionen mal gesehen.

Doch die Pfahlbauten sind nicht die erste Sehenswürdigkeit, die in Deutschland als Filmkulisse dient. In Würzburg beispielsweise wurden große Teile des Films „Die drei Musketiere“ (2011) mit Orlando Bloom und Christoph Waltz gedreht. In dem Film sind die Würzburger Residenz, die Alte Mainbrücke und die Festung Marienberg zu sehen. Auch das Bamberger-Rathaus war hier Drehort.

Hollywood-Feeling in Deutschland: Berlin, Leipzig, Gengenbach - hier entstanden Blockbuster

Auch in Leipzig drehten schon berühmte Hollywood-Größen. Am dortigen Flughafen wurden Teile des Marvel-Blockbusters „The First Avenger“ (2014) gedreht und in eine Berliner U-Bahn-Station, ein verlassenes Heizkraftwern und der ehemalige Flughafen Tempelhof dienten in „Die Tribute von Panem“ (2014) mit Hauptdarstellerin Jennifer Lawrence als Kulisse.

In Baden-Württemberg diente in der Vergangenheit die Altstadt von Gengenbach im Ortenaukreis als Filmkulisse für den beliebten Tim Burton-Film „Charlie und die Schokoladenfabrik“ aus dem Jahr 2015. Hauptdarsteller waren damals Johnny Depp, Helena Bonham-Carter und Freddie Highmore.

Hollywood in Baden-Württemberg: Wie Marvel Stuttgart verhunzte

Was allerdings auch schon vorkam, aber für viel Spott sorgte, ist ein Fall aus Stuttgart – der gar nicht in Stuttgart stattfand. Für Marvel’s „The Avengers“ wurde die Baden-Württembergische Landeshauptstadt in Cleveland neu erbaut – doch die Filmfehler häuften sich. Ein VW-Golf als Polizeiauto, ein Schild mit der Aufschrift „Reservierten Parken“ oder das erfundene „Café Rüdiger“ gehörten zu auffälligen Fehlern, die im nachgebildeten Stuttgart aus „The Avengers“ gemacht wurden.

Dennoch zieht es immer wieder Touristen und Filmliebhaber zu Orten, die in der Vergangenheit als Filmkulissen dienten, um das Gefühl von Hollywood ein Mal selbst zu erleben. Doch mit der Corona-Pandemie ist das Reisen und auch der Museumsbesuch noch immer für viele Menschen kompliziert. Die aktuelle Corona-Verordnung für Baden-Württemberg* beispielsweise gibt Geimpften und Genesenen zwar mehr Freiheiten, doch wer nicht vollständig immunisiert ist, muss mit Einschränkungen leben. Denn die Pandemie ist noch immer nicht besiegt. Zuletzt stiegen die Corona-Zahlen in Baden-Württemberg* wieder rasant an. *echo24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Zurück zur Übersicht: Baden-Württemberg

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare