Freiburg in Mainz mit drei Änderungen in der Startelf

+
Freiburgs Trainer Christian Streich beim Interview.

Der SC Freiburg geht mit drei neuen Spielern in der Startformation in das Gastspiel beim FSV Mainz 05. Anstelle von Maximilian Eggestein, Vincenco Grifo und Wooyeong Jeong vertraut SC-Trainer Christian Streich am Samstag (15.30 Uhr) auf Manuel Gulde, Janik Haberer und den erst 19 Jahre alten Kevin Schade, der damit sein Startelfdebüt in der Fußball-Bundesliga feiert.

Mainz - Bei Mainz rückt Alexander Hack für den verletzten Moussa Niakhaté in die Innenverteidigung. Im Angriff erhält Adam Szalai den Vorzug vor Karim Onisiwo. dpa

Zurück zur Übersicht: Baden-Württemberg

WEITERE ARTIKEL

Kommentare