Dieb im Pech: Leere Geldbeutel gestohlen

  • Weitere
    schließen

Unbekannter verletzt sich bei erfolglosem Beutezug

Am Freitag  zwischen 19 und 19.40 Uhr  war ein Einbrecher auf der Suche nach Beute in Giengen an der Brenz, berichtet die Polizei. Im Eingangsbereich zum Schwimmbecken der Walter-Schmid-Halle sah er sich am Ziel. Hinter der Glasscheibe zum ehemaligen Kassenbereich des alten Hallenbades sah er zwei Ledergeldbeutel liegen. Er durchschlug mit einem unbekannten Werkzeug die Abdeckung der Gelddurchreiche. Anschließend griff er durch die entstandene Öffnung und nahm die Geldbeutel an sich. Dabei verletzte er sich an der Hand oder am Arm, denn die Beamten konnten Blutspuren sicherstellen. Die Enttäuschung des Diebes muss groß gewesen sein, weil er feststellen musste, dass die Börsen leer waren. Der Sachschaden beträgt 200 Euro.

Zurück zur Übersicht: Heidenheim

WEITERE ARTIKEL