„Falsche Beamte“: Polizei warnt vor Telefonbetrug

  • Weitere
    schließen
+
Symbolfoto: Telefonbetrug

Betrüger haben mehrfach am Mittwoch versucht Menschen um ihr Erspartes zu bringen - vor allem in den Landkreisen Biberach, Heidenheim, Göppingen, dem Alb-Donau-Kreis und der Stadt Ulm.

Heidenheim. Das Polizeipräsidium Ulm hat an diesem Mittwoch bereits eine Vielzahl von Anrufen mit der Masche „Falsche Polizeibeamte“ verzeichnet. Das Präsidium warnt daher die Bevölkerung vor allem in den Landkreisen Biberach, Heidenheim, Göppingen, dem Alb-Donau-Kreis und der Stadt Ulm vor der Betrugsmasche.

Seit den Vormittagsstunden am Mittwoch gaben sich im Großraum Göppingen Anrufer als Polizeibeamte aus und versuchten, die Angerufenen um ihr Erspartes zu bringen. Es sei nicht auszuschließen, dass auch Bewohner anderer Regionen im Bereich des Polizeipräsidiums Ulm solche Anrufe erhalten haben. Das teilt das Präsidium in einem Schreiben mit.

Die Polizei bittet daher die Angerufenen das Telefonat umgehend selbst zu beenden und anschließend die 110 zu wählen.

Zurück zur Übersicht: Heidenheim

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL