Heidenheim: Maskenverweigerer schlägt Passanten nieder

  • Weitere
    schließen
+
Symbolbild

Der Mann flüchtete mit seinem Fahrrad.

Heidenheim. Ein Unbekannter hat einen 64-Jährigen, nachdem dieser ihn auf die Maskenpflicht hinwies, geschubst und ins Gesicht geschlagen. Laut Angaben der Polizei war der 64-Jährige am Samstagabend gegen 17.30 Uhr in einem Discounter zum Einkaufen. Er wies einen circa 30-jährigen Kunden auf die Maskenpflicht hin. Dieser wurde gegenüber dem Senior aggressiv und schupste ihn nach hinten weg. Der schwerbehinderte Mann stürzte dadurch. Der 30-Jährige kniete sich auf den Oberkörper des am Boden liegenden und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht. Der Geschädigte erlitt Prellungen und Schürfwunden. Der Schläger, ca. 185 cm groß, weiße Hautfarbe, Rastalocken, verließ den Markt und flüchtete mit seinem Fahrrad. Die Ermittlungen dar Polizei dauern noch an. Im Rahmen der Fahndung konnte der Mann nicht mehr angetroffen werden. 

Zurück zur Übersicht: Heidenheim

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL