IHK: Wer von Gmünd gewählt ist

+
IHK Ostwürttemberg
  • schließen

Die Wirtschaft der Region hat in vier Sparten ihre Vertreterinnen und Vertreter bis 2026.

Heidenheim. Die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer ist eines der wichtigsten Gremien der regionalen Wirtschaft. Bis zum vergangenen Freitag konnten rund 28 000 Unternehmerinnen und Unternehmer, die Mitglied in der IHK sind, wählen, wer ihre Interessen bis 2026 vertreten soll. Für die 50 Mandate gab es 68 Kandidierende.

Das Gremium wird aus vier verschiedenen Branchen sowie drei Wahlbezirken besetzt: Industrie, Handel, Dienstleistungen sowie Finanz- und Versicherungswirtschaft, jeweils aus den Räumen Aalen, Gmünd und Heidenheim. Die Wahlbeteiligung lag laut IHK bei durchschnittlich 15 Prozent. Unter den Gewählten finden sich 17 neue Gremiumsmitglieder, unter anderen der ehemalige Wirtschaftsförderer der Stadt Aalen, Wolfgang Weiß, inzwischen Geschäftsführer des Zentrums für digitale Entwicklung (ZDE) in Westhausen.

Die neue Vollversammlung soll im Januar 2022 zu ihrer ersten Sitzung zusammenkommen und dann Präsidium und Präsident oder Präsidentin wählen.

Die Parlamentarier bestimmen für die nächsten fünf Jahre den Kurs der IHK Ostwürttemberg mit. In regelmäßigen Sitzungen werden laut der Kammer Richtlinien für die Arbeit diskutiert und verabschiedet. Die Vollversammlung entscheidet ebenso über die Höhe der Mitgliedsbeiträge und hat das Haushalts- und Organisationsrecht.Die Gmünder Vertreter sind: In der Wahlgruppe Industrie Alexander Calitz, Geschäftsführender Gesellschafter Hirschbrauerei; Markus Pechtl, Geschäftsführer Pechtl CNC-Frästechnik; Franz Sachsenmaier, Geschäftsführer August Mössner; Christine Saile, Geschäftsführerin Saile Umformtechnik; Michael Schubert, Geschäftsführer Chr. Renz; Dr. Walter Schwelberger, Geschäftsführender Gesellschafter PTS.

In der Wahlgruppe Kredit- und Versicherungswirtschaft: Markus Frei, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Ostalb;
In der Wahlgruppe Handel: Felix Olle, Geschäftsführer Allnatura, Andreas Ulrich Schoell, Geschäftsführer Schoell Sporthäuser. In der Wahlgruppe Dienstleistung: Bernd Eberle, Geschäftsführender Gesellschafter Eberle; Josef Friedel, Geschäftsführer Messe Design Schöne; Bernd Richter, Geschäftsführer Richter lighting technologies; Rudolf Stiegele, Inhaber Derpart Reisebüro. Robert Schwarz

So wurde im Kreis Aalen gewählt: mit Horlacher, ohne Rehm

Zurück zur Übersicht: Heidenheim

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare