Klopfgeräusche aus Lkw: Sechs Jugendliche illegal eingereist

  • Weitere
    schließen
+
Symbolbild: onw-images

Die jungen Menschen waren zwei Tage auf dem Lkw. 

Ulm. Wie die Polizei mitteilt, wurden am Freitagmittag sechs Jugendliche bei der illegalen Einreise auf einem Lkw entdeckt. Ein osteuropäischer Sattelzug war auf dem Rastplatz Widderstall bei Ulm geparkt, dort hörten Passanten von der Ladefläche Klopfgeräusche und Rufe. Dies wurde einem Mitarbeiter der Bundeanstalt für Güterkraftverkehr, der dort tätig war, mitgeteilt, der die Polizei verständigte. Im Beisein der Polizei wurde der Laderaum geöffnet. Neben der offiziellen Ladung von Metallteilen waren dort auch sechs Jugendliche, vermutlich aus Afghanistan. In ihrer Vernehmung gaben die 14 bis 17 Jahre alten Jugendlichen an, dass sie seit 2 Tagen auf dem Lkw waren. Bei der Polizei wurden sie verpflegt und das Jugendamt der Alb-Donau-Kreis organisierten eine Unterbringung.

Zurück zur Übersicht: Heidenheim

WEITERE ARTIKEL