Schlepper mit Voith Technologie legen "Ever Given" im Suez-Kanal mit frei

  • Weitere
    schließen
+
-

Hunderte Containerschiffe aus Asien und Europa standen vor dem Kanal und konnten weder ihre Fracht in die europäischen Zielhäfen befördern noch neue aus Asien aufnehmen. 

Heidenheim. Zuletzt beherrschte neben Corona auch dieses Thema die Nachrichten: Das im Suezkanal verkeilte Containerschiff "Ever Given". Die Folge: eine totale Kanalblockade. Hunderte Containerschiffe aus Asien und Europa standen vor dem Kanal und konnten weder ihre Fracht in die europäischen Zielhäfen befördern noch neue aus Asien aufnehmen. Einige Containerschiffe nahmen deshalb die rund 7000 Kilometer Umweg ums Kap der guten Hoffnung auf sich, um nicht länger auf eine Lösung zu warten. 

Dann die Erlösung: Mitarbeitern der Suez Canal Authority (SCA) gelang es am 29. März, zusammen mit Spezialisten aus verschiedenen Ländern das Schiff freizubekommen. Gelingen konnte dies durch das Zusammenwirken mehrerer glücklicher Umstände: Mit entscheidend war die einsetzende Flut, die mehr Wasser unter den Schiffskiel spülte. Hinzu kamen die Vorarbeiten der SCA, um das Containerschiff wieder frei zu baggern. Doch dann folgte ein entscheidender Moment: Mit Unterstützung von sechs leistungsfähigen Voith Wassertreckern der SCA wurde das Containerschiff wieder in Fahrrichtung bugsiert und in Richtung Suez eskortiert. Das teilt das Heidenheimer Unternehmen mit.

Zuverlässige Voith Technologie rund um die Uhr im Einsatz

19 solcher Voith Wassertrecker hat die SCA insgesamt im Suezkanal im Einsatz. Sie sorgen tagtäglich für mehr Sicherheit auf dieser wichtigen Wasserstraße, die die Aorta für Warenströme zwischen Europa und Asien bildet. In den meisten großen Häfen geht es sehr eng zu: Immer gewaltigere Schiffe müssen in immer kürzerer Zeit immer mehr Waren umschlagen. Damit dies schnell und reibungslos erfolgt, sind Schlepper rund um die Uhr effizient und zuverlässig im Einsatz. Für solche Aufgaben, in denen kompakte, wendige und exakt steuerbare Schiffe gefragt sind, ist der Voith Wassertrecker (VWT) die ideale Lösung. Sein Herzstück ist der Voith Schneider Propeller (VSP). Von voller Fahrt nach vorn auf volle Fahrt zurück in drei Sekunden – kein anderer Schiffsantrieb schafft dies in so einem Tempo. Und kein anderer verfügt über höhere Kräfte beim Eskortieren. Daher wird der VWT in vielen großen Häfen eingesetzt und geschätzt. Zudem übernehmen VWT den Transport von Lotsen zu Schiffen und werden als Bergungsboote oder Feuerlöschschiffe eingesetzt.

Seit 1952 liefert Voith VSPs in unterschiedlicher Größe und Bauart für Schlepper, Fähren und Schwimmkrane an den Suezkanal. Die Zuverlässigkeit des Antriebssystems und die Gesamtleistung der Schlepper sind ein Schlüssel für die hohe Produktivität des Suezkanals.

Zurück zur Übersicht: Heidenheim

WEITERE ARTIKEL