Zwei Tatverdächtige nach Überfällen in Heidenheim in Haft

+
Polizei, Streifenwagen, Polizist mit Handschellen, Polizist mit Dienstpistole

Gegen einen 22-Jährigen und einen 24-Jährigen aus dem Raum Heidenheim wurde Haftbefehl erlassen.

Heidenheim. Nach einem bewaffnetem Überfall auf zwei Spielhallen Ende Juli und einer Bäckerei im August, sind zwei Verdächtige nun in Haft. Das teilen Staatsanwaltschaft Ellwangen und Polizei teilen mit. Ende Juli wurde eine Spielhalle in den Seewiesen und wenige Tage später eine Spielhalle in der Wilhelmstraße überfallen. Mitte August kam es dann zu einem weiteren Überfall auf ein Geschäft in der Griegstraße. In allen drei Fällen erbeutete der Täter Geld.

Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. Im Zuge dieser Ermittlungen richtete sich ein Verdacht gegen einen 22-jährigen und gegen 24-jährigen Mann aus dem Raum Heidenheim. Nach Durchsuchungen bei den Beschuldigten erhärtete sich der Tatverdacht. Gegen die beiden Männer wurde vom Ermittlungsrichter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ellwangen Haftbefehl erlassen. Die Ermittlungen zu den Raubüberfällen dauern an.

Zurück zur Übersicht: Heidenheim

WEITERE ARTIKEL

Kommentare