Landtagsfraktionen beraten über Weltklimakonferenz

+
Ein Kameramann steht bei der Weltklimakonferenz in Glasgow vor einem Bildschirm, der das Logo der Konferenz zeigt.

Die Verhandlungen bei der Weltklimakonferenz in Glasgow sind in die heiße Phase eingetreten. Weil der Klimaschutz auch groß im Programm der grün-schwarzen Landesregierung steht, will der Landtag aktuell darüber beraten. Es ist nicht das einzige Thema im Plenum.

Stuttgart - Nach der Debatte über den Haushalt des Landes schaut der Landtag am zweiten Tag seiner Plenarsitzung heute auf die große Bühne der Weltklimakonferenz. Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hatte mit Blick auf die Verhandlungen im schottischen Glasgow zuletzt mehr Entschlossenheit beim Klimaschutz gefordert. Der Klimagipfel soll laut Zeitplan des Gastgebers am Freitag enden - und seine Ergebnisse werden auch von Bedeutung sein für die grün-schwarze Landesregierung.

Aber auch die Landespolitik soll beim Austausch im Plenum eine Rolle spielen. Die SPD will mit der Bildungspolitik der Regierung hart ins Gericht gehen. Sicher wird dabei auch die Frage nach der Maskenpflicht im Unterricht wieder eine Rolle spielen. Diskutiert wird auch über die Entscheidung, das Landesgesundheitsamt am Ende des Jahres aus der Zuständigkeit des Regierungspräsidiums Stuttgart zu lösen und in das Sozialministerium einzugliedern. dpa

Zurück zur Übersicht: Baden-Württemberg

Mehr zum Thema