Unfall auf der A6

Ein Toter und drei Verletzte bei Flammeninferno auf der A6

  • Weitere
    schließen
+
-

Bei einem Unfall waren offenbar vier Lkw beteiligt. Ein mit Gefahrgut beladener LKW brennt laut Polizeiangeben lichterloh. Der Fahrer starb. 

Bretzfeld. Ein LKW-Fahrer verstarb am Dienstagmorgen bei einem Unfall auf der A 6 bei Bretzfeld. Drei weitere Personen wurden bei dem Auffahrunfall gegen 8.45 Uhr schwer verletzt. Bislang unklar ist, wie es zu dem Auffahrunfall von vier LKW auf der rechten Fahrbahn in Richtung Mannheim kam. Ein mit Kohle beladener Laster fing bei dem Unfall, hinter der Anschlussstelle Bretzfeld, Feuer und brannte vollständig aus. Hierbei entstand eine starke Rauchentwicklung, wodurch die Sichtweite teilweise unter einem Meter lag. Die Autobahn musste deshalb in beide Fahrtrichtungen vorübergehend gesperrt werden. Die Sperrung der A6 in Fahrtrichtung Nürnberg wurde gegen 10 Uhr aufgehoben. Da anfänglich nicht bekannt war, inwieweit gefährliche Stoffe bei dem Brand austreten, wurde die Bevölkerung im näheren Umkreis gebeten Fenster und Türen geschlossen zu halten. Gegen 11 Uhr konnte hierzu Entwarnung gegeben werden. Die Sperrung der A 6 Richtung Mannheim wegen Bergungsarbeiten dauert aktuell an. Ein Ende der Sperrung ist noch nicht absehbar, wird aber sicher bis in die Abendstunden gehen. Polizei, Feuerwehr, DRK und auch das THW waren mit einer Vielzahl an Einsatzkräften vor Ort. Die Verletzten wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch unbekannt. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde ein Gutachter hinzugezogen.

Flammeninferno auf der Autobahn.
-

Zurück zur Übersicht: Stuttgart / Remstal

WEITERE ARTIKEL