Stuttgart 21: Tunnel der Stadtbahn freigelegt

  • Weitere
    schließen

Arbeiten am Nordkopf des künftigen Hauptbahnhofs gehen in nächste Phase

Stuttgart. Beim Bau des Nordkopfs des künftigen Stuttgarter Hauptbahnhofs hat das Bauunternehmen DB Projekt Stuttgart–Ulm begonnen, die unter der ehemaligen Bahndirektion liegenden Tunnelröhren der Stadtbahn teilweise freizulegen. Auf diesen Röhren wird nun während des laufenden Betriebs der Stadtbahn die Bodenplatte des Nordkopfs gebaut.Die beiden Stadtbahntunnel werden auf einer Länge von etwa 80 Metern in einer Breite von etwa vier Metern freigelegt.

Bauarbeiten zwischen Stadtbahn und 15.000 Tonnen Gebäude.

Die ehemalige Bahndirektion wurde im vergangenen Jahr auf eine neue Bodenplatte gestellt und steht nun rund elf Meter über den freigelegten Stadtbahnröhren auf Stützen. Im Raum zwischen der Bodenplatte und den Stadtbahnröhren entsteht in den nächsten Monaten der Nordkopf des künftigen Hauptbahnhofs, in welchem sich die vier Gleise aus dem Tunnel Bad Cannstatt und dem Tunnel Feuerbach auf die acht Gleise des Hauptbahnhofs verteilen. Im zweiten Halbjahr des Jahres 2019 soll die Last der ehemaligen Bahndirektion auf den dann im Rohbau fertig gestellten Nordkopf umgelagert werden. Eine Übergabe des Gebäudes an die Bahn ist für das Frühjahr 2020 geplant.

Zurück zur Übersicht: Stuttgart / Remstal

WEITERE ARTIKEL