21 Prüflinge losgesprochen

  • Weitere
    schließen
+
Zum insgesamt dritten Mal hat die neue und gestreckte Prüfung zum Anlagenmechaniker Sanitär – Heizung – Klima stattgefunden. Die erfolgreichen Prüflinge sind jetzt in Ellwangen geehrt worden.

Junge Anlagenmechaniker haben erfolgreich eine Ausbildung bei der Innung Sanitär, Heizung und Klima (SHK) absolviert. Zukunftsfähiger Beruf in Zeiten gestiegenen Energiebewusstseins.

Ellwangen

Unter strengen Hygienebedingungen wegen der Corona-Pandemie hat die Lossprechung der diesjährigen Winter-Gesellenprüfung der Anlagenmechaniker SHK (Sanitär – Heizung – Klima) im beruflichen Schulzentrum in Ellwangen stattgefunden. Im Zuge der Gesellenprüfung Winter 2021 im Ausbildungsberuf Anlagenmechaniker SHK haben insgesamt 21 Auszubildende ihre Prüfung abgelegt: elf Prüflinge in der Fachrichtung Wärmetechnik und zehn Prüflinge in der Fachrichtung Wassertechnik. In diesem Jahr wurde kein Prüfling in der Fachrichtung Lufttechnik geprüft.

Die neue, gestreckte Prüfung (Teil 1 am Ende des 2. Lehrjahrs, Teil 2 zum Abschluss) zum Anlagenmechaniker SHK fand in Ellwangen zum dritten Mal statt. Die beiden Berufe des Gas- und Wasserinstallateurs und des Zentralheizungs- und Lüftungsbauers waren bereits 2003 zusammengelegt worden.

Die praktischen Prüfungen fanden unter Aufsicht der Gesellenprüfungskommission am 16. Januar (Theorie) und vom 8. bis 10. Februar (Praxis) im Berufsschulzentrum in Ellwangen statt. Die duale Ausbildung dauert insgesamt dreieinhalb Jahre.

Unter anderem an die Adresse der frisch gebackenen Gesellen sagte Gesellenprüfungsvorsitzender Steffen Hümer aus Aalen: "Unser Beruf stellt sehr hohe Anforderungen an unsere Auszubildenden, die Schule und die Betriebe, da unser Tätigkeitsfeld sehr umfangreich geworden ist. Von der Installation von Heizungs- und Sanitäranlagen über alle regenerativen Bereiche wie Holz, Pellets, Solar, Fotovoltaik, Wärmepumpe und vieles mehr bis hin zum Kundenservice wie Reparaturen oder Servicearbeiten und zuletzt die Beratung in einer von hohen Energiepreisen geprägten Zeit, macht unseren Beruf interessant und besonders zukunftssicher."

Unser Beruf stellt sehr hohe Anforderung an unsere Auszubildenden, die Schule und die Betriebe.

Steffen Hümer Gesellenprüfungsvorsitzender

Bestanden haben: Sanitärtechnik

Christian Bauer (Vitus König GmbH & Co. KG), David Eberling (Peter Brenner), Max Fischer (Günter Geiger), Maurice Gaspar (Sachsenmaier GmbH), Daniel Gruhs (ESW Wärmetechnik GmbH), Kevin Hägele (Dürr & Feil GmbH & Co. KG), Deian Kneip (Dürr & Feil GmbH & Co. KG), Abdul Özkan (Firma Rathgeber), Edonis Selmonaj (Hirner und Latzko).

Heizungstechnik

Andreas Betz, Belob. (Dominik Lang), Marque Eikert (Michael Horlacher), Felix Fischer (Vitus König GmbH & Co. KG), Christian Hahn, Belob. (Matthias Daul), Hans Hermann, Belob. (Hümer Haustechnik GmbH), Philipp Maier, Belob. (B M A Anlagentechnik GmbH), Simon Mayr, Belob. (Rainer Ziegelbaur), Tim Nagel, Belob. (Georg Moritz GmbH), Markus Rahn (Schmid Christoph, Schmid Tobias), Rico Scheunert, Belob. (Linus Kogel), Jakob Schönmeier (KMH Kunzl u. May Haustechnik GmbH).

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft Regional

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL