Bader holt renommierten Lackier-Preis

+
Firmengründer und -inhaber Matthias Bader.

Der Betrieb aus Fachsenfeld gewinnt den Besser-Lackieren-Award der gleichnamigen Zeitung und einem Fraunhofer-Institut. 

Aalen

Die Firma Bader Pulverbeschichtung hat in der Kategorie „Lohnbeschichter mit weniger als 50 Mitarbeitern“ den "Besser Lackieren Award 2021" erhalten. "Besser Lackieren" ist die größte Fachzeitschrift mit mehr 1,3 Millionen regelmäßigen Lesern. Die Preisverleihung fand im Rahmen eines Online-Events statt. Vorausgegangen war ein Auswahlverfahren durch dieJury, bestehend aus Vertretern von Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Politik. Dabei wurden Spitzenleistungen von lackierenden Unternehmen ausgezeichnet, die unter ökonomischen, ökologischen und sozialen Aspekten produzieren und beschichten und sich in der Forschung und Entwicklung engagieren. Dieser Wettbewerb wird jährlich von der Redaktion und dem Fraunhofer IPA international ausgeschrieben.

Marko Schmidt, Redakteur der Zeitung, hat in seiner Laudatio die 35-jährige Firmengeschichte von Bader Pulverbeschichtung hervorgehoben. Unternehmensgründer Matthias Bader hatte sich 1986 im Alter von 22 Jahren mit der damals neuen Technik als reiner Lohnbeschichter selbstständig gemacht und ist seitdem erfolgreich am Markt tätig. Sein Unternehmen ist auf kleine und mittlere Auftragsgrößen ausgerichtet ist und etwa für Zulieferbetriebe der Deutschen Bahn.

„Flexibilität ist unsere Stärke, Qualität ist unsere Leidenschaft oder Lohnbeschichtung ist mehr als Farbe draufmachen!“, so Bader. "Durch die große Flexibilität der gesamten Belegschaft können wir tagtäglich die verschiedensten Aufträge unserer Kunden zur Zufriedenheit beschichten."  An einem normalen Arbeitstag werden über 20 Aufträge abgewickelt: von Spezialbeschichtungen für Reinräume, Beschichtungen für sehr dickwandige sechs Tonnen schwere Stahlfundamente bis zu Beschichtungen von medizinischen Apparaten. Für den Solarpark bei Hamburg wurden über 100 Tonnen Fundamente mit dem nachhaltigen „Green Powder“ beschichtet, somit wird die Nachhaltigkeit auch durch den Korrosionsschutz unterstrichen. Jährlich werden 300 Aluminiumtore für Hofeinfahrten bei Firmen und Privatpersonen bei Bader beschichtet.

Das Team von Bader Pulverbeschichtung.

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft Regional

Mehr zum Thema

Kommentare